Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Misburg Tankstellenräuber flüchtet mit Beute
Hannover Aus den Stadtteilen Misburg Tankstellenräuber flüchtet mit Beute
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:09 17.01.2016
Von Tobias Morchner
Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Der 34-Jährige ging zunächst auf die Forderungen des Räubers ein und räumte die Kasse leer. Dann allerdings nutzte er eine günstige Gelegenheit, um sich in Sicherheit zu bringen und die Polizei zu verständigen. Dem Räuber, der etwa 1,85 Meter groß war und der Hochdeutsch sprach, gelang mit seiner Beute die Flucht zu Fuß. Eine sofort eingeleitete Großfahndung nach dem Täter musste erfolglos abgebrochen werden.

Der Räuber hatte einen Dreitagebart, wirkte ungepflegt und war mit einer schwarzen Kapuzenjacke und einer schwarzen Hose bekleidet. Hinweise auf den Gesuchten nimmt die Kriminalpolizei ab sofort unter der Telefonnummer (05 11) 1 09 55 55 entgegen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zehn Jahre lang war Knut Fuljahn Bezirksbürgermeister in Misburg-Anderten, insgesamt 15 Jahre im Bezirksrat gewesen, bis er 2011 ausschied. Jetzt will der Kommunalpolitikprofi noch einmal antreten - aber trotz Parteibuch nicht mehr für die SPD, sondern für eine Wählergemeinschaft und damit in Konkurrenz zur SPD.

Conrad von Meding 16.01.2016
Misburg Verfolgungsjagd in Misburg - Porsche-Dieb entkommt der Polizei

Die Polizei hat einen mutmaßlichen Autodieb festgenommen. Während der eine gefasst wurde, entkam der andere mit einem Porsche. Nachdem er bei der Flucht in einen Mercedes gefahren war, rannte er zu Fuß weg. Die Polizei setzte bei der Fahndung einen Hubschrauber ein – ohne Erfolg.

20.12.2015

Beamte des Kommissariats Misburg haben am Montagabend zwei mutmaßliche Weihnachtsbaumdiebe festgenommen. Die Täter hatten sich zuvor im Knauerwäldchen versteckt. Ein Ehepaar hatte die Polizisten auf die Verdächtigen aufmerksam gemacht.

15.12.2015
Anzeige