Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Misburg Trickbetrüger rauben Seniorin in Wohnung aus
Hannover Aus den Stadtteilen Misburg Trickbetrüger rauben Seniorin in Wohnung aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 15.05.2017
Symbolbild Quelle: Tim Schaarschmidt
Anzeige
Hannover-Misburg

 „Anschließend betraten sie die Wohnung unter dem Vorwand, die Heizkörper überprüfen zu müssen.“ Die 86-Jährige sollte im Badezimmer warten, während die falschen Schornsteinfeger die Wohnung untersuchten.

Nachdem sie ihre vermeintliche Arbeit beendet hatten, verlangten sie die EC-Karte. „Die Frau sollte eine Rückzahlung erhalten“, sagt Nowak. Nachdem die Männer die Karte bekamen, flohen sie aus dem Mehrfamilienhaus.

Ein Täter ist etwa 30 Jahre alt, stämmig und sieht osteuropäisch aus. Er hat kurze, blonde Haare und trug ein weißes T-Shirt und eine weiße Jogginghose mit blauen Streifen. Sein Komplize ist 20 bis 25 Jahre alt, hat dunkle Haare und trug eine dunkle Jogginghose. Hinweise werden unter Telefon (05 11) 109 55 55 erbeten.

pah

Das städtische Projekt „Mein Quartier 2030“ hat nun auch den Stadtbezirk Misburg-Anderten erreicht. Er ist nach Buchholz-Kleefeld, Ricklingen und Ahlem, Badenstedt, Davenstedt der vierte, für den ein integriertes Entwicklungskonzept erarbeitet werden soll.

Bernd Haase 06.05.2017

Gisbert Selke hat die Jahre der verheerenden Luftangriffe auf Misburg im Zweiten Weltkrieg persönlich erlebt. Ein Buch hat der Ehemalige Schulleiter der Pestalozzi-Schule bereits geschrieben - jetzt erzählte er Drittklässlern von seiner Kindheit im Krieg.

03.05.2017

Gleich zweimal sind Mehrheits- und Minderheitsfraktionen im Stadtbezirksrat Misburg-Anderten bei der jüngsten Sitzung in Sachen Misburger Bad aneinandergeraten. Zum einen ging es darum, wer sich an den Planungen beteiligen darf, zum anderen um die Forderung, eine Physiotherapie und ein Fitnessstudio im neuen Bad unterzubringen.

Bernd Haase 23.04.2017
Anzeige