Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Misburg Porsche-Dieb entkommt der Polizei
Hannover Aus den Stadtteilen Misburg Porsche-Dieb entkommt der Polizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:43 20.12.2015
Mit einem Polizeihubschrauber wurde nach dem Fahrer des gestohlenen Porsches gefahndet - jedoch ohne Erfolg. Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Hannover

Am Freitagabend gegen 20.25 Uhr beobachteten Zeugen zwei verdächtige Männer an einem Porsche in der Berthold-Lange-Straße in Misburg und alarmierten die Polizei. Beim Eintreffen der Beamten kamen ihnen die mutmaßlichen Tater bereits mit dem Porsche und einem BMW entgegen. Als die Polizisten ausstiegen, um die beiden Männer zu überprüfen, fuhr der BMW mit hoher Geschwindigkeit rückwärts in die Sackgasse der Berthold-Lange-Straße und blieb dort stehen.

Zeitgleich beschleunigte der Porsche und fuhr auf die Polizisten zu, die sich mit einem Sprung in Sicherheit brachten. Der 25-jährige BMW-Fahrer konnte nach einer kurzen Flucht zu Fuß gefasst werden.

Der Porsche-Fahrer hingegen setzte seine Flucht mit dem Sportwagen fort und schaffte es bis zur Anderter Straße. Dort übersah er einen von rechts kommenden Mercedes: Beide Autos stießen zusammen. Der 25-jährige Mercedes-Fahrer blieb unverletzt.

Nach dem Unfall flüchtete der mutmaßliche Autodieb weiter zu Fuß. Eine sofort eingeleitete Fahndung, bei der auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz kam, verlief erfolglos. Bei einer Überprüfung des Porsches stellten die Polizisten fest im Anschluss fest, dass der Wagen in Bremen gestohlen worden war.

Der festgenommene BMW-Fahrer wurde am Sonnabend auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hannover einem Richter vorgeführt. Der 25-Jährige wurde zunächst entlassen. Die Ermittlungen dauern jedoch weiter an.

Mit folgender Beschreibung wird der Fahrer des Porsche gesucht: Der augenscheinlich aus Osteuropa stammende Flüchtige ist zirka 1,80 Meter groß, schlank und hat einen ergrauten Dreitagebart. Er war dunkel gekleidet und trug eine hellgraue Wollmütze. Wer Hinweise zu dem Mann geben kann, setzt sich mit der Polizeiinspektion Süd unter Telefon (0511) 109-3620 in Verbindung.

fgr

Beamte des Kommissariats Misburg haben am Montagabend zwei mutmaßliche Weihnachtsbaumdiebe festgenommen. Die Täter hatten sich zuvor im Knauerwäldchen versteckt. Ein Ehepaar hatte die Polizisten auf die Verdächtigen aufmerksam gemacht.

15.12.2015

Bei einer Auseinandersetzung in Misburg ist am Sonntag eine 35-jährige Frau mit einem Messer leicht verletzt worden. Nach Polizei-Informationen wurde sie am Vormittag von ihrem ehemaligen Lebensgefährten angegriffen. Der 33-Jährige befindet sich weiterhin auf der Flucht.

06.12.2015

„Planen Sie mit!“ lautet die plakative Aufforderung der Stadtverwaltung an alle Misburger: Zwischen Kampstraße und Heinrich-Böll-Weg soll 2017 der Stadtteilpark Steinbruchsfeld entstehen. Beim ersten Workshop kamen dafür viele Ideen zusammen: Anwohner wünschen sich einen Fitnessparcours, auch ein Bolzplatz ist eine Option.

Bernd Haase 05.12.2015
Anzeige