Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Mann in Lebensgefahr: Verdächtiger stellt sich

Mitte Mann in Lebensgefahr: Verdächtiger stellt sich

Nachdem ein 27-Jähriger am Sonntagmorgen an der Reitwallstraße (Mitte) lebensgefährliche Kopfverletzungen erlitten hatte, meldete sich nun ein 24 Jahre alter Tatverdächtiger selbst bei der Polizei.

Voriger Artikel
20-Jähriger sticht auf Mitbewohner ein
Nächster Artikel
Kaffeehaus ist auch mit Handicaps erfolgreich
Quelle: Symbolbild

Hannover. Der 27-Jährige war am Sonntag gegen 8.30 Uhr allein an der Reitwallstraße unterwegs, als er mit einem Mann in Streit geriet und dieser ihm mit einem Gegenstand auf den Kopf schlug. Im Krankenhaus wurde dann festgestellt, dass die Verletzungen lebensgefährlich waren.

Am Montagabend erzählte ein 24 Jahre alter Mann in einer Gaststätte an der Scholvinstraße einem Angestellten, dass er der Täter sei. Der Angestellte rief die Polizei, der 24-Jährige warte bis zu deren Eintreffen und wurde dann festgenommen.

Die Hintergründe der Tat sind weiterhin unklar. Der 27-Jährige schwebt mittlerweile nicht mehr in Lebensgefahr.

sbü/r

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Mitte, Hannover
So schön ist Hannover-Mitte
Unveröffentlichte Bilder von Wilhelm Hauschild