Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Ein Schwerverletzter nach Schlägerei am Marstall

Polizeieinsatz in Mitte Ein Schwerverletzter nach Schlägerei am Marstall

Bei einer Massenschlägerei im Steintorviertel ist am frühen Sonntagmorgen ein 25-Jähriger schwer verletzt worden. Mehrere weitere Teilnehmer der handfesten Auseinandersetzung trugen zudem leichte Verletzungen davon. Die Polizei war mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort und wurde ebenfalls angegriffen.

marstall hannover 52.374133 9.732177
Google Map of 52.374133,9.732177
marstall hannover Mehr Infos
Nächster Artikel
Zwei Männer nach Raub festgenommen
Quelle: dpa (Symbolbild)

Hannover. Nach Angaben der Polizei war ein 28-Jähriger gegen 1.15 Uhr aus einem Klub in der Straße Am Marstall gekommen, in dem er mit anderen gefeiert hatte. Auf der Straße belästigten ihn drei junge Männer. Der Grund für diese erste Auseinandersetzung ist bislang unklar. Es entwickelte sich ein Streit, der nach und nach in Handgreiflichkeiten überging. Darauf wurden die Bekannten und Freunde des 28-Jährigen, die mit ihm gefeiert hatten aufmerksam. Eine größere Gruppe verließ ebenfalls den Klub, um dem 28-Jährigen zu Hilfe zu kommen.

Als die ersten Polizisten am Ort des Geschehens eintrafen und die Schlägerei beenden wollten, wurden auch die Beamte angegriffen. Die Einsatzkräfte mussten Pfefferspray und einen Schlagstock einsetzen. Schließlich gelang es ihnen, die beiden Gruppen von einander zu trennen. Als Konsequenz des Einsatzes wurden zehn Schläger vorläufig festgenommen.

Ein 25-jähriger Sudanese wurde schwer verletzt in eine Klinik gebracht. Sein Zustand ist nach Angaben der Polizei aber stabil. Die Behörde leitete Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ein.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Furcht vor Trinkern
Könnte der Marstall (hier ein Entwurf des Bebauungsplans) der neue Raschplatz werden? Das befürchtet jedenfalls die CDU.

Die Stadt will Millionen in den Marstall investieren – doch die CDU-Fraktion hat die Pläne im Bauausschuss überraschend abgelehnt. Der Grund: Man erwarte Verkehrsprobleme und habe vor allem „große Sorge, dass ein zweiter Raschplatz entsteht“, begründete Baupolitiker Felix Blaschzyk die Haltung seiner Fraktion.

mehr
Mehr aus Mitte, Hannover
So schön ist Hannover-Mitte
Unveröffentlichte Bilder von Wilhelm Hauschild