Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Falscher Polizist bestiehlt 18-Jährige

Mitte Falscher Polizist bestiehlt 18-Jährige

Gleich zweimal hat sich ein Unbekannter am Sonnabend in der Innenstadt als Kripo-Beamter ausgegeben und zwei junge Frauen kontrolliert. Dabei hat der Mann einer 18-Jährigen bei einer "Personenkontrolle" Geld aus dem Portmonnaie geklaut. Die Polizei sucht Zeugen.

Voriger Artikel
City-Straße ist schwerer Sanierungsfall
Nächster Artikel
Gute Ergebnisse bei Jugend musiziert

Die Polizei sucht einen Mann, der sich als Kripo-Beamter ausgibt.

Quelle: Symbolfoto

Hannover. Zwischen 5 und 6 Uhr tauchte der etwa 20 bis 30 Jahre alte Unbekannte zunächst am Steintorplatz auf, stellte sich einer 18-Jährigen als Kriminalbeamter vor und führte mit ihr - nachdem er zusätzlich einen vermeintlichen Dienstausweis vorgezeigt hatte - eine Personenkontrolle durch und ließ sich auch das Portmonnaie der jungen Frau aushändigen.

Nachdem die offenbar falsche Kontrolle beendet war, entfernte sich der Unbekannte in Richtung Kurt-Schumacher-Straße. Im Nachhinein stellte die 18-Jährige fest, dass ihr Geld fehlte und erstattete Anzeige bei der Polizei.

Nur etwa eine Stunde später erlebte eine 24-Jährige Ähnliches im Bereich der Raschplatz-Rampe. Während der Durchsuchung ihres Geldbeutels kamen ihr jedoch Zweifel an der Richtigkeit der Kontrolle, sodass der Tatverdächtige diese abbrach und ohne Beute in unbekannte Richtung flüchtete.

Der Gesuchte ist geschätzt 1,65 bis 1,70 Meter groß, dicklich, wirkte südländisch und spricht hochdeutsch. Er hatte zur Tatzeit einen Dreitagebart sowie dunkle Haare und trug eine weite Jeans, eine schwarze Jacke sowie schwarze Stoffhandschuhe.

Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer (0511) 109-5555 in Verbindung zu setzen.

r.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Mitte, Hannover
So schön ist Hannover-Mitte
Unveröffentlichte Bilder von Wilhelm Hauschild