Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Mitte, Hannover Grünen-Fraktionschef legt Mandat nieder
Hannover Aus den Stadtteilen Mitte, Hannover Grünen-Fraktionschef legt Mandat nieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:30 30.06.2017
Von Andreas Schinkel
„Ich komme wieder“: Martin Nebendahl nimmt eine Auszeit. Quelle: privat
Anzeige
Hannover

Martin Nebendahl, langjähriger Fraktionschef der Grünen im Bezirksrat Mitte, gilt als leidenschaftlicher Verfechter einer fahrradfreundlichen Verkehrspolitik. Zum Abschied überreichten ihm seine Kollegen einen Fahrradhelm, auf den alle Mitglieder ihre Unterschrift gesetzt hatten. In seiner kurzen Abschiedsrede erwähnte Nebendahl mehrere Großprojekte, mit denen sich der Bezirksrat beschäftigt hatte, etwa die Bebauung des Klagesmarktes. „Erst war das sehr umstritten, jetzt sieht es doch ganz gut aus“, sagte er schmunzelnd. Mit Wohnungsbauten in der City werde sich das Gremium weiterhin befassen, sagte Nebendahl und verwies auf die Pläne für den Köbelinger Markt.

Er müsse sich stärker um seine Familie kümmern, sagte Nebendahl. Der Grünen-Politiker und seine Frau haben drei Kinder. 

Der Kommunalpolitik will Nebendahl nicht für immer den Rücken kehren. „Ich komme wieder“, sagt er. Innerhalb der Partei trauen es ihm viele zu, auf Ratsebene einzusteigen und die Stadtpolitik mitzugestalten. „Im Moment werde ich aber zu Hause gebraucht.

Nach dem Angriff auf einen Bundespolizisten am Hauptbahnhof Hannover wurde die 33-jährige Frau nur einen Tag später zu fünf Monaten Freiheitsstrafe ohne Bewährung verurteilt. Nach einem missglückten Ladendiebstahl hatte sie auf der Polizeiwache die Beherrschung verloren, einen Polizisten erst übel beleidigt und ihm dann in den Arm gebissen, bis er blutete.

21.06.2017

Nach einem missglückten Ladendiebstahl und der anschließenden Festnahme hat eine 33 Jahre alte Frau auf der Polizeiwache die Beherrschung verloren, einen Polizisten erst übel beleidet und ihm dann in den Arm gebissen, bis er blutete.

20.06.2017

Sie wirken wie Ampeln außer Betrieb – die sogenannten Schlafampeln. Die Geräte zeigen im Ruhezustand kein Signal an. Erst auf Knopfdruck erwacht die Anlage, schaltet auf Rot für den Fahrzeugverkehr und auf Grün für Fußgänger. Können solche Ampeln den noch immer zähen Verkehrsfluss auf der Marienstraße verbessern?

Andreas Schinkel 11.06.2017
Anzeige