Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Mitte, Hannover Mann nach Feuer am Hauptbahnhof festgenommen
Hannover Aus den Stadtteilen Mitte, Hannover Mann nach Feuer am Hauptbahnhof festgenommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:56 07.02.2016
50 Feuerwehrleute waren in der Nacht zum Sonntag im Hauptbahnhof im Einsatz. Quelle: Symbolbild (Archiv)
Anzeige
Hannover

Am Hauptbahnhof in Hannover sind in der Nacht zum Sonntag mehrere Brände entdeckt worden. Nachdem Zeugen der Bundespolizei einen Hinweis auf einen möglichen Täter gegeben hatten, wurde ein 55 Jahre alter Mann vorläufig festgenommen, teilte Pressesprecher Martin Ackert von der Bundespolizei am Sonntag mit.

Zunächst habe es eine starke Rauchentwicklung in dem sogenannten Posttunnel entlang der Gleise gegeben. "Der Tunnel dient zur Versorgung der Züge", sagte Ackert. Der Rauch zog auf die Gleise. Zu einer Beeinträchtigung des Zugverkehrs sei es aber nicht gekommen. Die Feuerwehr war mit zwei Löschzügen im Einsatz und konnte die Brandherde schnell unter Kontrolle bringen. In dem Posttunnel brannten ein Gerümpelhaufen und ein Servierwagen der Deutschen Bahn. Außerdem brannten zwei Mülleimer in der unteren Eingangsebene des Bahnhofs und ein weiterer auf einem Bahngleis. Verletzt wurde niemand. Nach ersten Schätzungen der Ermittler entstand ein Gesamtschaden von rund 100.000 Euro.

Aufmerksamen Passanten war ein Mann aufgefallen, der an Behältnissen zündelte. Die Zeugen alarmierten eine Streife der Bundespolizei. Die Beamten überprüften den 55 Jahre alten Tatverdächtigen. Der Mann stritt zunächst alles ab, wurde allerdings vorläufig festgenommen und an die Landespolizei Hannover übergeben. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts der versuchten schweren Brandstiftung und Sachbeschädigung. Der 55-Jährige soll am Montag einem Haftrichter vorgeführt werden, erklärte Polizeisprecher Thorsten Schiewe.

r./dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Petition für eine Bürgerbefragung zur Bebauung des Steintors ist abgeschlossen und hat ihr Ziel verfehlt. 4300 Stimmen von Bewohnern Hannovers wären nötig gewesen. 3798 hatten im vorgegebenen Zeitraum gegen die Bebauungspläne der Stadt votiert, dazu 1227 Bewohner aus anderen Städten.

Conrad von Meding 06.02.2016

Ein Streit zwischen zwei Besucherinnen in einem Schnellrestaurant im Hauptbahnhof ist am Wochenende so weit eskaliert, dass die Bundespolizei einschreiten musste. Die Situation wurde gewaltätig, weil sich eine der Frauen am Tresen vorgedrängelt hatte.

31.01.2016

Bemerkenswerter Erfolg beim Regionalwettbewerb Jugend musiziert: 41 der jungen Teilnehmer aus Hannover dürfen im März beim Landeswettbewerb antreten.

Bärbel Hilbig 30.01.2016
Anzeige