Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Mitte, Hannover Wer hat diesen Mann gesehen?
Hannover Aus den Stadtteilen Mitte, Hannover Wer hat diesen Mann gesehen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:34 06.09.2016
Wer kennt diesen Mann? Quelle: Polizei (Collage)
Anzeige
Hannover

Mit Hilfe eines Phantombildes sucht die Polizei nach einem Räuber, der zusammen mit einem unbekannten Komplizen eine 21-Jährige in Hannover überfallen hat. Bisherigen Erkenntnissen zufolge war die junge Frau am frühen Sonntagmorgen, den 8. Mai, zu Fuß an der Escherstraße in Richtung der Stadtbahnhaltestelle Steintor unterwegs, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Auf Höhe der Bergmannstraße tauchte plötzlich das Duo auf. Die beiden Männer hatten ihr Opfer zuvor bereits in einer Bar im Steintorviertel angesprochen. Nun lauerten sie der Frau auf, drängten sie in eine Ecke, würgten sie und entwendeten ihr Portemonnaie. Danach konnten die Männer fliehen. Die 21-Jährige wurde bei dem Überfall leicht verletzt.

Räuber gesucht

Den Aussagen der Frau zufolge wurde inzwischen ein Phantombild erstellt, mit dem die Polizei nach einem der Täter fahndet. Der Gesuchte, der gebrochen Deutsch spricht, wird als etwa 25 Jahre alt, rund 1,65 Meter groß, von südländischer Erscheinung sowie von schlanker Statur beschrieben. Auffällig bei ihm sei eine Tätowierung am linken Hals. Bekleidet war er mit einer schwarzen Hose und einem weißen T-Shirt.

Sein etwa 1,75 Meter großer Komplize – zu ihm liegt kein Phantombild vor – soll ebenfalls von südländischer Erscheinung und schlanker Statur sein. Zur Tatzeit trug er eine dunkle Jeans sowie ein orangefarbenes T-Shirt.

Hinweise zu den beiden Räubern nimmt die Polizeiinspektion Mitte unter der Telefonnummer 0511/109-2820 entgegen.

ewo

Ein 52-jähriger Wahlhelfer der Partei "Die Hannoveraner" ist in der Innenstadt am Sonnabendmittag von zwei Jugendlichen zu Boden gerissen und geschlagen worden. Die beiden Täter ließen erst von dem Mann ab, als Passanten zur Hilfe eilten. Die Polizei bittet nun Zeugen sich zu melden.

04.09.2016

Die Kundgebung des „Aktionsbündnis gegen die Kleingartenzerstörung“ wurde vom Kröpcke zur Aegidienkirche verlegt. Dort dürfen die Protestierenden jetzt jedoch nicht langziehen. Grund: Die Stadt hat es nicht erlaubt. Die Kleingärtner fühlen sich in die Seitenstraßen verdrängt und reagieren verärgert.

Bernd Haase 04.09.2016

Ein 51-Jähriger ist in der Nacht zu Dienstag in Hannover festgenommen worden. Er steht im Verdacht, vorher versucht zu haben, in ein Geschäft einzubrechen. Die Polizei fand den stark alkoholisierten Mann schlafend in dem Eingangsbereich des Ladens, dessen Tür er offenbar nicht aufbrechen konnte. 

30.08.2016
Anzeige