Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Mitte Brutaler Angriff auf 19-Jährigen in Hannover
Hannover Aus den Stadtteilen Mitte Brutaler Angriff auf 19-Jährigen in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:34 26.06.2011
Quelle: Tim Schaarschmidt (Symbolbild)
Anzeige
Hannover-Mitte

Der 19-Jährige war gegen 6 Uhr zu Fuß an der Schloßwender Straße unterwegs, als er von zwei Unbekannten nach der Uhrzeit gefragt wurde. Der junge Mann holte sein Handy hervor, um diese abzulesen. In diesem Moment schlug einer der Täter ihn mit voller Wucht ins Gesicht, sodass der Passant auf den Boden fiel. Ein Komplize entriss ihm das Handy, und die Räuber türmten in Richtung Christuskirche. Die Fahndung nach den Tätern verlief erfolglos. Gegen 6.45 Uhr stellte sich einer der Täter der Polizei.

Der 20-Jährige gab an, dass er kurz nach der Tat mehrere Polizeiwagen vor seiner Haustür gesehen habe – daraufhin habe er sich lieber selbst stellen wollen. Angaben zu seinem Komplizen machte er nicht. Die Polizei sucht nach einem 17 bis 20 Jahre alten Mann, 1,65 bis 1,70 Meter groß, mit kurzen, blond gesträhnten Haaren. Der muskulös wirkende Mann trug ausgewaschene Jeans, T-Shirt und Kapuzenjacke. Zeugen sollten sich unter 0511-1092820 melden.

so

Dieser Artikel wurde aktualisiert.

Mitte Trinker, Wohnungslose, Methadonpatienten - Experten äußern sich zu Zuständen am Gartenfriedhof

Eine Gruppe von Trinkern, Wohnungslosen sowie Methadonpatienten trifft sich seit Langem am Gartenfriedhof in Hannover-Mitte und erregt die Gemüter. Experten haben sich nun mit den Zuständen befasst – und kommen zu einem überraschenden Ergebnis.

Conrad von Meding 22.06.2011

Ein 33-jähriger Autofahrer hat am Donnerstag gegen 16 Uhr in der Innenstadt von Hannover den Verkehr erheblich gefährdet. Ein 22-jähriger Seat-Fahrer erstattete Anzeige gegen den 33-jährigen VW-T4-Fahrer, nachdem dieser ihn an der Kreuzung Schiffgraben/Lavesstraße beschimpfte und absichtlich in seine hintere linke Autotür fuhr.

17.06.2011

Ein Unbekannter hat im Mai in mehreren Geschäften in Hannover mit Falschgeld bezahlt. Dabei nutzte der Mann jeweils 200-Euro-Scheine. Die Polizei sucht nun nach Hinweisen auf den Täter.

16.06.2011
Anzeige