Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Brutaler Angriff auf 19-Jährigen in Hannover

Handy geraubt Brutaler Angriff auf 19-Jährigen in Hannover

Ein 19-Jähriger ist am frühen Sonnabendmorgen in der Innenstadt Opfer eines gewaltsamen Raubüberfalls geworden. Einer der beiden Täter stellte sich kurze Zeit später bei der Polizei.

Voriger Artikel
Experten äußern sich zu Zuständen am Gartenfriedhof
Nächster Artikel
Preis für Stromanschluss am Kröpcke-Kiosk wird wohl reduziert
Quelle: Tim Schaarschmidt (Symbolbild)

Hannover-Mitte. Der 19-Jährige war gegen 6 Uhr zu Fuß an der Schloßwender Straße unterwegs, als er von zwei Unbekannten nach der Uhrzeit gefragt wurde. Der junge Mann holte sein Handy hervor, um diese abzulesen. In diesem Moment schlug einer der Täter ihn mit voller Wucht ins Gesicht, sodass der Passant auf den Boden fiel. Ein Komplize entriss ihm das Handy, und die Räuber türmten in Richtung Christuskirche. Die Fahndung nach den Tätern verlief erfolglos. Gegen 6.45 Uhr stellte sich einer der Täter der Polizei.

Der 20-Jährige gab an, dass er kurz nach der Tat mehrere Polizeiwagen vor seiner Haustür gesehen habe – daraufhin habe er sich lieber selbst stellen wollen. Angaben zu seinem Komplizen machte er nicht. Die Polizei sucht nach einem 17 bis 20 Jahre alten Mann, 1,65 bis 1,70 Meter groß, mit kurzen, blond gesträhnten Haaren. Der muskulös wirkende Mann trug ausgewaschene Jeans, T-Shirt und Kapuzenjacke. Zeugen sollten sich unter 0511-1092820 melden.

so

Dieser Artikel wurde aktualisiert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Mitte