Volltextsuche über das Angebot:

25°/ 14° Gewitter

Navigation:
Polizei fahndet nach zwei Trickbetrügern

27.000 Euro Beute Polizei fahndet nach zwei Trickbetrügern

Die Polizei fahndet nach zwei Trickbetrügern. Die beiden Männer sollen in einem Geschäft für Gold An- und Verkauf in der Innenstadt falsches Gold angeboten haben und dabei 27.000 Euro erbeutet haben. Die Täter sind flüchtig.

Voriger Artikel
Treue Tomaten
Nächster Artikel
Polizei erwischt Diebe auf frischer Tat

Die Polizei Hannover fahndet nach zwei Trickbetrügern.

Quelle: Polizei Hannover

Hannover. Die Tat liegt bereits drei Wochen zurück: Am Dienstag, den 3.9.2013 hatte einer der beiden gesuchten Männer das Geschäft betreten und dem Angestellten eine Goldkugel zum Kauf angeboten. Nachdem dieser sich von der Echtheit des Goldes überzeugt hatte, machte der Anbieter dem Angestellten das Angebot, eine größere Menge Gold an ihn verkaufen zu können und telefonierte daraufhin.

Wenig später betrat ein zweiter Unbekannter das Geschäft und händigte eine Box aus, in der sich weitere goldfarbene Kugeln befanden. Der Angestellte wog das vermeintliche Gold und zahlte - von der Echtheit des Edelmetalls ausgehend - dem Duo schließlich 27.000 Euro.

Unter einem Vorwand verließen die Unbekannten das Geschäft und kehrten nicht zurück.

Wenig später stellte der Angestellte fest, dass es sich bei den goldfarbenen Kugeln nicht um Gold handelt und verständigte die Polizei.

Die Überwachungskamera zeigt das Bild des Täters, der zuerst den Laden betrat.

Quelle: Polizei Hannover

Der Täter, der zuerst das Geschäft betrat, ist vermutlich Südländer, zirka 1,80 bis 1,85 Meter groß, schlank und hat kurze, schwarze Haare. Er trug einen schwarzen Anzug, ein schwarzes Hemd und schwarze Schuhe. Sein Komplize - vermutlich ebenfalls Südländer - ist etwa 1,75 Meter groß und von kräftiger Statur. Er trug einen schwarzen Anzug, ein weißes Hemd und schwarze Schuhe.

Hinweise nimmt die Ermittlungsgruppe "Trick" beim Polizeikommissariat Nordstadt unter der Telefonnummer 0511 109-3116 entgegen.

r.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Mitte