Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Mitte Polizei nimmt rechtsradikale Schläger fest
Hannover Aus den Stadtteilen Mitte Polizei nimmt rechtsradikale Schläger fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:02 30.12.2012
Von Tobias Morchner
Quelle: Symbolfoto
Anzeige
Hannover

Gegen die beiden 30 und 41 Jahre alten Männer wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung und des Verwendens verfassungsfeindlicher Kennzeichen ermittelt. Zeugen hatten die Polizei alarmiert, nachdem sie die beiden Verdächtigen gegen 17.45 Uhr gemeinsam mit zwei bislang unbekannten Komplizen vor dem Eingang der Kaufland-Filiale in der Rundestraße beobachtet hatten. Ohne ersichtlichen Grund sollen die Schläger ihre Opfer, die der städtischen Trinker-Szene angehören, geschlagen und getreten haben. Anschließend flüchteten alle vier in Richtung Hauptbahnhof. An den Gleisen 1 und 2 machten die Angetrunkenen erneut auf sich aufmerksam. Sie brannten Feuerwehrkörper ab, riefen lauthals „Heil Hitler“ und reckten dabei den rechten Arm in die Höhe. Zwei der Verdächtigen stiegen dann in eine S-Bahn. Am Bahnhof Fischerhof nahm die Polizei die Schläger in Empfang. Die Fahndung nach ihren beiden Komplizen läuft noch.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erneut beschäftigt ein Fall von Fahrerflucht die Polizei. Nachdem am Donnerstagabend in Lehrte-Arpke ein 26-jähriger Autofahrer einen Radfahrer tödliche verletzt, anschließend geflüchtet und sich später gestellt hatte, ist am Sonnabend ein 43-Jähriger in der Innenstadt von einem Wagen angefahren worden.

Tobias Morchner 30.12.2012

Der Vertrag für das Cinemaxx in der Nikolaistraße ist überraschend gekündigt worden. Es sind mehrere Varianten für die Fortführung des Kinos im Gespräch.

Conrad von Meding 27.12.2012

Ein 26-jähriger Mann aus Garbsen ist am Sonnabendmorgen im Hauptbahnhof bis zur Bewusstlosigkeit geprügelt worden. Vor einem Fast-Food-Restaurant war er mit einem 20 bis 25 Jahre alten Mann in Streit geraten.

Tobias Morchner 23.12.2012
Anzeige