14°/ 3° wolkig

Navigation:
Abo bestellen HAZ-Shop HAZ Media Store AboPlus HAZ Service
Quicar-Fahrzeuge ließen sich nicht öffnen
Mehr aus Mitte

Technische Probleme Quicar-Fahrzeuge ließen sich nicht öffnen

Kunden des Carsharing-Unternehmens Quicar in Hannover haben um die Mittagszeit eine unliebsame Überraschung erlebt: Einige der rund 200 Fahrzeuge ließen sich nicht öffnen.

Voriger Artikel
Bauarbeiten am Friedrichswall haben begonnen
Nächster Artikel
21-Jähriger durch Messerstich verletzt
Quelle: dpa

Hannover. Die Ursache ist unklar, könnte nach Auskunft von Firmensprecher Stefan Voges-Staude aber mit der CeBIT und dem dadurch bedingten höheren Funkverkehr in Hannover zu tun haben. „Wir hatten derartige Probleme noch nie. Unsere Techniker betreiben noch Ursachenforschung“, sagt der Sprecher. Fest stehe aber, dass an den Autos selbst kein Schaden bemerkt wurde.

Wer ein Quicar-Auto reserviert hat, öffnet es mit einem funkgesteuerten Chip. Bei wie vielen Autos in welchem Zeitraum das gestern nicht funktionierte, kann Voges-Staude nicht genau sagen. Auf jeden Fall hatte die Telefonberatung des Unternehmens einiges zu tun. Eine Kundin berichtete, man habe ihr empfohlen, Stellplätze abzuklappern und es solange zu probieren, bis sich eine Autotür öffnen lasse. Im Laufe des Tages, so berichtet es Voges-Staude, seien die Probleme behoben worden; die Flotte sei wieder komplett einsatzbereit gewesen.

Voriger Artikel Voriger Artikel
Nächster Artikel Nächster Artikel
Anzeige

Streifzug durch Mitte

Einkaufsmeile, belebtes Zentrum, Partyzone: In Mitte trifft sich ganz Hannover – und Besucher staunen über die Altstadt, das Rathaus und andere Sehenswürdigkeiten.mehr