28°/ 17° wolkig

Navigation:
Zwei Raubüberfälle beschäftigen die Polizei
Mehr aus Mitte

Mitte Zwei Raubüberfälle beschäftigen die Polizei

Am Freitagabend haben sich im Stadtteil Mitte zwei Raubüberfälle ereignet. In der Straße Am Taubenfelde wurde ein 23-Jähriger in seinem Hausflur ausgeraubt, an der Hamburger Allee wurde einer Frau die Handtaschen entrissen. Die Polizei sucht in beiden Fällen nach Hinweisen.

Voriger Artikel
Unbekanntes Trio raubt iPhone am Raschplatz
Nächster Artikel
Hannovers Marktkirche leuchtet wieder feierlich

Die Polizei sucht nach Hinweisen zu zwei Raubüberfällen, die sich am vergangenen Freitag ereignet haben.

Quelle: Symbolfoto

Mitte. Ein 23 Jahre alter Mann wurde am Freitag kurz vor Mitternacht in einem Mietshaus an der Straße Am Taubenfelde überfallen. Er war gerade über die Hausmann- und Otto-Brenner-Straße nach Hause gekommen und hielt sich an seinem Briefkasten im Hausflur auf. Noch bevor die Haustür zurück ins Schloss fiel, betrat auch ein Unbekannter den Flur. Dieser zog eine Schusswaffe, bedrohte das 23-jährige Opfer damit und forderte die Herausgabe von Geld und EC-Karte. Nachdem der Täter beides erhalten hatte, flüchtete er aus dem Mietshaus über die Otto-Brenner-Straße in Richtung Brühlstraße.

Der Räuber ist etwa 30 bis 35 Jahre alt. Er ist 1,70 bis 1,75 Meter groß, von schlanker Statur und trug zur Tatzeit einen Drei-Tage-Bart. Bekleidet war er mit einer kurzen schwarzen Jacke, einer ebenfalls dunklen Hose und einer schwarzen Stoffmütze. Zudem trug er einen schwarzen Schal mit dunklen Längsstreifen. Der Mann sprach mit osteuropäischem Akzent. Wer Angaben zu dem Gesuchten machen kann, setzt sich bitte mit der Polizeiinspektion Mitte unter der Telefonnummer (0511) 1092820 in Verbindung.

Handtaschenräuber entkommt

Ebenfalls am Freitag wurde eine 30 Jahre alte Frau überfallen. Sie war auf dem linken Gehweg der Hamburger Alle in Richtung Celler Straße auf dem Weg nach Hause. Plötzlich kam von hinten ein Mann angeradelt, der ihr die Handtasche entriss. Der Mann flüchtete auf seinem Fahrrad entlang der Hamburger Alle, bog in die Ludwigstraße ein und entkam dort unerkannt mit seiner Beute.

Der Räuber ist etwa 45 Jahre alt, schlank und hat kurzes Haar. Er trug eine schwarze Bommelmütze, eine dunkle, hüftlange Winterjacke, eine helle Hose und braune Schuhe. Der Mann fuhr auf einem komplett dunkelroten Fahrrad, das einen Rennradlenker hatte. Wer Hinweise zur Tat oder zum Täter machen kann, meldet sich bitte bei der Polizeiinspektion Ost unter der Telefonnummer (0511) 1092717.

r.

Voriger Artikel Voriger Artikel
Nächster Artikel Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Hannover-Mitte
Foto: Die Polizei sucht nach einem Überfall diesen Mann.

Nach dem Überfall auf einen 23-Jährigen im Hausflur seines Wohnhauses an der Straße Am Taubenfelde in Hannover hat die Polizei eine Phantomskizze des Täters veröffentlicht.

mehr
Anzeige

Streifzug durch Mitte

Einkaufsmeile, belebtes Zentrum, Partyzone: In Mitte trifft sich ganz Hannover – und Besucher staunen über die Altstadt, das Rathaus und andere Sehenswürdigkeiten.mehr