Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Mühlenberg 15-jähriger mutmaßlicher Messerstecher stellt sich
Hannover Aus den Stadtteilen Mühlenberg 15-jähriger mutmaßlicher Messerstecher stellt sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 22.11.2016
Anzeige
Hannover

Am Sonnabendabend war es am Mühlenberger Markt zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Jugendgruppen gekommen. Während der Schlägerei soll der 15-Jährige ein Messer gezückt und einen 16-Jährigen damit leicht am Arm verletzt haben. Anschließend stach er auf den Oberkörper des 17-Jährigen ein. Anschließend flüchtete der 15-Jährige – seitdem wurde nach ihm gesucht.

Der 17-Jährige kam mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus. Dort befindet er sich immer noch, sein Zustand gilt mittlerweile als stabil.

Am Montagvormittag stellte sich der 15-Jährige im Beisein seines Rechtsanwaltes der Kriminalpolizei, machte allerdings keine Angaben zum Tatgeschehen.  Er wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Hannover entlassen.

Die genauen Hintergründe der Tat sind weiterhin unklar. Die Ermittler gehen jedoch davon aus, dass bereits länger andauernde Streitigkeiten zwischen den beiden Personengruppen der Auslöser für die Schlägerei waren.

sbü

Was ist am Samstagabend in Mühlenberg geschehen? Nach der Messerattacke auf zwei junge Männer in Hannover fehlt von dem verdächtigen 15-Jährigen weiter jede Spur. Sein 17-jähriges Opfer schwebt noch immer in Lebensgefahr. 

21.11.2016

Bei einer gewalttätigen Auseinandersetzung in Mühlenberg ist ein 17-Jähriger durch einen Messerstich lebensgefährlich verletzt worden. Während einer Schlägerei zog ein 15-Jähriger ein Messer und stach sowohl auf den 17-Jährigen, als auch auf dessen 16-jährigen Bruder ein.

20.11.2016

Drei Jugendliche sollen am Freitagvormittag in Mühlenberg ein Auto gestohlen und damit zwei Unfälle verursacht haben, von denen sie jeweils flüchteten. Als die drei am Abend dabgestellte Auto aufsuchten, um offenbar noch einmal damit zu fahren, konnte die Polizei, zwei der mutmaßlichen Täter festnehmen.

17.10.2016
Anzeige