Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Gezerre um Grundschule Mühlenberg geht weiter

Ganztagsschul-Debatte Gezerre um Grundschule Mühlenberg geht weiter

Wann die Stadt die Problem-Grundschule Mühlenberg zu einer Ganztagsschule ausbaut, bleibt weiter unklar. Nach einem Beschluss des Verwaltungsausschusses soll das zum "nächstmöglichen Zeitpunkt" passieren. Von der Opposition gibt es Kritik: Das erneute Aufschieben sei unverantwortlich.  

Voriger Artikel
Grundschule Mühlenberg soll Modellschule werden
Nächster Artikel
CDU macht Mühlenberg zu Wahlkampfthema

Die Grundschule Mühlenberg soll zur Ganztagsschule ausgebaut werden.

Quelle: Tim Schaarschmidt

Hannover. Es gibt neue Unsicherheiten, wann die Stadt die Grundschule Mühlenberg zur Ganztagsschule ausbaut. Im Schulausschuss hatten Lehrer- und Schülervertreter mit Piraten einem CDU-Antrag zum Durchbruch verholfen, damit die Planungen nicht erst im Jahr 2020/2021, sondern „umgehend“ beginnen.

Nun hat die Ampelkoalition aus SPD, Grünen und FDP im Verwaltungsausschuss ihren eigenen Antrag wieder aus der Schublade geholt und beschlossen. Sanierung und Erweiterung zur Ganztagsschule sollen zum „nächstmöglichen“ Zeitpunkt starten, heißt es dort.

Das Vorhaben werde jetzt wieder aufgeschoben, befürchtet Adam Wolf von der Gruppe Linke/Piraten. In einem Stadtteil mit so vielen sozialen Problemlagen sei das unverantwortlich, kritisiert Wolf. „Der sofortige Planungsbeginn wird relativiert“, glaubt auch Stefanie Matz (CDU). Sie betont, dass angesichts der schwierigen Lebensumstände vieler Kinder am Mühlenberg andere Schulen mit Ganztagswunsch notfalls zurückstehen müssten.

Silvia Klingenburg-Pülm (Grüne) weist die Befürchtungen zurück. „Das Gebäudemanagement beginnt jetzt mit der Arbeit. Sie müssen als Erstes prüfen, ob sie das Gebäude erhalten oder neu bauen.“ Die Planungen bräuchten einen Vorlauf von einem Jahr. Im Sommer 2018 solle es spätestens losgehen. Afra Gamoori (SPD) betont, es gehe auch darum, keine unrealistischen Erwartungen zu wecken. „Ich habe keine Sorge, dass nichts passiert. Die Verwaltung weiß, dass es brennt“, sagt Klingenburg-Pülm.

CDU-Chef Althusmann besucht Mühlenberger Kita

CDU-Parteichef Bernd Althusmann kommt am Dienstag in die Kita am Mühlenberger Canarisweg. Er werde mit Müttern der Kita, ehren- und hauptamtlich Engagierten und Anwohnern reden, heißt es in einer Mitteilung der CDU. Vor zwei Monaten waren die Zustände in der Kita, deren Außengelände jahrelang vom Müll von Anwohnern verschandelt wurde, nach Protesten von Kita-Müttern öffentlich geworden.

Danach waren auch an zwei Brennpunktschulen Missstände bekannt geworden. Die CDU hatte auf kommunaler und auf Landesebene versucht, mit Anträgen Verbesserungen zu erreichen. Diese scheiterten jedoch an den Mehrheiten von Rot-Grün und der Ampelkoalition.     

bil/ir

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Mühlenberg
Mühlenberg in Zahlen
  • Stadtbezirk : Ricklingen, 9. Stadtbezirk von Hannover
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 43.422
  • Einwohner je Stadtteil: Bornum (1.363), Mühlenberg (6.582), Oberricklingen (10.327), Ricklingen (12.685) und Wettbergen (12.465)
  • Bevölkerungsdichte : 2.948 Einwohner/km² im Bezirk
  • Postleitzahlen : 30453, 30457, 30459
  • Markantes aus der Geschichte: Die Mühle, die dem Stadtteil seinen Namen gab, steht auf der Südseite des Hügels, gehört allerdings schon zu Wettbergen. 1945 errichteten die Nazis auf dem Mühlenberg ein KZ-Außenlager, das in der Nachkriegszeit zum Obdachlosenlager umfunktioniert wurde.
Stadtteile
Region