Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Ursache für Feuer im Hochhaus weiter unklar

Mühlenberg Ursache für Feuer im Hochhaus weiter unklar

Die Ursache für den verheerenden Hochhausbrand in Mühlenberg, bei dem am Montagabend ein Schaden von rund 100 000 Euro entstanden ist, ist nicht mehr feststellbar. Eine Messie-Wohnung im zwölften Stock brannte komplett aus.

Voriger Artikel
Wohnung in Hochhaus brennt aus
Nächster Artikel
Bürger reden bei Sanierung mit

Im zwölften Stockwerk des Hauses brennt die Wohnung aus.

Quelle: Foto:Christian Elsner HAZ / NP

Hannover. Brandermittler der Kripo haben am Dienstag die Wohnung im zwölften Stock des Gebäudes im Canarisweg untersucht. Aufgrund der erheblichen Beschädigung der Wohnung sei der Grund für den Ausbruch des Feuers derzeit nicht feststellbar, teilte die Polizei mit.

Die Anwohner des Viertels sind dennoch in Sorge. „Nicht auszudenken, was passiert wäre, wenn die Feuerwehr nicht so schnell hier gewesen wäre“, sagt ein Betroffener. Er lebt in einer Wohnung im 13. Stock, also unmittelbar über der Etage, in der die Flammen beim Eintreffen der Rettungskräfte aus dem Fenster schlugen. Der 58-Jährige hatte wegen des Einsatzes einen Kreislaufzusammenbruch erlitten und möchte seinen Namen deshalb nicht nennen. Er habe den Brand selbst gar nicht bemerkt, sagt er im Gespräch mit dem Stadt-Anzeiger. Erst als seine Lebensgefährtin ihn auf die vielen Blaulichter auf der Straße aufmerksam gemacht habe, habe er reagiert und gemeinsam mit seiner Freundin das Hochhaus verlassen. Dabei sei ihm dann schwummerig geworden, wie er sagt.

Nach Informationen dieser Zeitung handelt es sich bei der Wohnung, in der das Feuer ausgebrochen ist, um eine sogenannte Messie-Wohnung. Der Mieter habe bereits mehrfach Ärger mit dem Vermieter gehabt, weil er die von ihm gemieteten Räumlichkeiten zugemüllt habe. „Es hat auch immer streng gerochen, wenn er mal die Wohnungstür geöffnet hatte“, sagt eine Augenzeugin.

Am Montagabend, als seine Wohnung in Flammen aufging, war der Mieter allerdings nicht zu Hause. Der Brand, der gegen 21.20 Uhr ausgebrochen war, zerstörte nicht nur die mutmaßliche Messie-Wohnung. Die Flammen beschädigten zudem auch zwei angrenzende Wohnungen. Alle Bewohner mussten das Gebäude verlassen und verfolgten den Feuerwehreinsatz von der Straße aus.

Am Tag nach dem Wohnungsbrand waren Handwerker bereits damit beschäftigt, die Schäden der Nacht zu reparieren. Wann die Brandwohnung wieder bezogen werden kann, ist derzeit noch offen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Mühlenberg
Mühlenberg in Zahlen
  • Stadtbezirk : Ricklingen, 9. Stadtbezirk von Hannover
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 43.422
  • Einwohner je Stadtteil: Bornum (1.363), Mühlenberg (6.582), Oberricklingen (10.327), Ricklingen (12.685) und Wettbergen (12.465)
  • Bevölkerungsdichte : 2.948 Einwohner/km² im Bezirk
  • Postleitzahlen : 30453, 30457, 30459
  • Markantes aus der Geschichte: Die Mühle, die dem Stadtteil seinen Namen gab, steht auf der Südseite des Hügels, gehört allerdings schon zu Wettbergen. 1945 errichteten die Nazis auf dem Mühlenberg ein KZ-Außenlager, das in der Nachkriegszeit zum Obdachlosenlager umfunktioniert wurde.
Stadtteile
Region