28°/ 14° sonnig

Navigation:
81-Jährige um 13.000 Euro betrogen
Mehr aus Nord

Nordstadt 81-Jährige um 13.000 Euro betrogen

Eine 81-Jährige hat am Donnerstag in ihrer Wohnung an der Glünderstraße dem „Boten" ihres vermeintlichen Neffen 13.000 Euro für einen erfundenen Autokauf ausgehändigt.

Voriger Artikel
Polizei nimmt Graffitisprayer fest
Nächster Artikel
Musiktheater führt durch den Stadtteil

Polizei warnt vor falschen Neffen und Geldboten. (Symbolbild)

Quelle: Schaarschmidt

Nordstadt. Ein telefonisch vorher angekündigter Bote hat am Donnerstag gegen 13.00 Uhr bei einer Seniorin in der Glünderstraße geklingelt. Die Frau bat den Mann in ihre Wohnung, wo er die 81-Jährige in ein Gespräch über ihren „Neffen" verwickelte und ihr von einem geplanten Autokauf berichtete.

Während dieser Unterhaltung klingelte mehrmals das Telefon der Frau. Am anderen Ende befand sich der falsche Neffe, der „seine Tante" überredete, dem Boten Geld für den angeblichen Autokauf zu geben. Letztlich händigte die ältere Dame dem Unbekannten 13.000 Euro aus.

Der „Kassierer" - vermutlich Südeuropäer -  ist zirka 25 bis 30 Jahre alt, ungefähr 1,70 Meter groß, schlank und hat dunkle Haare. Hinweise an das Polizeikommissariat Nordstadt unter der Telefonnummer 0511/109-3117.

dt

Voriger Artikel Voriger Artikel
Nächster Artikel Nächster Artikel
Anzeige

Streifzug durch die Nordstadt

Lutherkirche, Dornröschenbrücke, Universität, Engelbosteler Damm und viel Grün – die Nordstadt hat einiges zu bieten. Kommen Sie mit!mehr