Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nord Autofahrer prallt am Nordhafen gegen Baum
Hannover Aus den Stadtteilen Nord Autofahrer prallt am Nordhafen gegen Baum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:18 08.08.2011
Quelle: Schaarschmidt (Symbolfoto)
Anzeige
Hannover

Ein 24-Jähriger war gegen 6:30 am Sonntagmorgen auf der Mecklenheidestraße in Richtung Schulenburger Landstraße unterwegs, als er bei regennasser Fahrbahn zwischen Verdener Straße und Am Tannenkamp die Kontrolle über sein Auto verlor.

Er kam nach links von der Fahrbahn ab, drehte sich und prallte mit der rechten Fahrzeugseite gegen einen Baum. Dabei wurde der Ford so deformiert, dass der Fahrer eingeklemmt wurde und die Feuerwehr ihn befreien musste. Ein Rettungswagen transportierte den Schwerverletzten anschließend in eine Klinik.

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 5500 Euro.

frx

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Nord Schulenburger Landstraße - Radfahrer stirbt nach Unfall

Der Radfahrer, der am Mittwoch unvermittelt auf die Schulenburger Landstraße gefahren ist und von einem Auto erfasst wurde, ist am Donnerstag gestorben. Er hatte sich bei dem Unfall lebensgefährliche Verletzungen zugezogen.

05.08.2011

Zwei Männer müssen sich seit Donnerstag vor dem Landgericht wegen versuchten Mordes aus niedrigen Beweggründen verantworten. Die 33 und 41 Jahre alten Polen sollen mit einer Pistole auf ihren früheren Geschäftspartner gezielt und abgedrückt haben, weil dieser ihnen angeblich 7000 Euro schuldete. Die Kugel blieb jedoch im Lauf der Waffe stecken.

Sonja Fröhlich 05.08.2011
Nord Spielstadt „NA?nnover“ - Kinder spielen Stadtentwickler

Auch in diesen Sommerferien öffnet die Spielstadt „NA?nnover“ wieder ihre Tore und erwartet viele erfindungsreiche Bürger. Unter dem Motto „Die 6. Dimension“ können Kinder eine Woche lang verrückte Dinge entwickeln und ihre Stadt in neue Dimensionen versetzen.

Kristian Teetz 04.08.2011
Anzeige