Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nord Herrenhäuser Straße länger gesperrt
Hannover Aus den Stadtteilen Nord Herrenhäuser Straße länger gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:02 29.06.2015
Wegen Arbeiten für den neuen Hochbahnsteig an der Schaumburgstraße wird die Herrenhäuser Straße am Wochenende wieder gesperrt. Quelle: Archiv
Anzeige
Hannover

Von Montag an bis September kann die Herrenhäuser Straße im genannten Bereich dann nur stadteinwärts befahren werden. Wer kann, sollte den Bereich weiträumig etwa über den Schnellweg umfahren. Für alle anderen steht stadtauswärts eine Umleitung über Herrenhäuser Kirchweg, Haltenhoff- und Schaumburgstraße zur Verfügung.

Betroffen ist am Wochenende auch der Stadtbahnverkehr. Die Linien 4 und 5 können den Abschnitt zwischen den Haltestellen Stadtfriedhof Stöcken und Herrenhäuser Gärten in der Zeit von Freitag, 21 Uhr, bis Montag, 15 Uhr, in beiden Fahrtrichtungen nicht passieren. Als Ersatz lässt die Üstra Busse pendeln.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Über viele Jahre bot die Brachfläche an der Schulenburger Landstraße 18/20 ein wenig ansehnliches Bild. Die Hainholz Bauinvest GmbH aus Peine plant ein fünfgeschossiges Wohn- und Geschäftshaus mit Tiefgarage und Aufzug und investiert dafür 3,5 Millionen Euro.

Bärbel Hilbig 27.06.2015

Die Stadtverwaltung will 21 Problemstellen an Radwegen im Stadtbezirk Nord überprüfen. 17 dieser Punkte sollen in den nächsten fünf Jahren angegangen werden, der Rest innerhalb von zehn Jahren. Bürger können noch bis zu den Sommerferien eigene Vorschläge einreichen.

Bärbel Hilbig 27.06.2015

Beim Kunst- und Musikfestival „Muse“ in der Nordstadt gehen Künstler in Läden, Imbissbuden und auf die Straße. An 40 Orten in der Nordstadt laufen aktuell kleine und auch größere Ausstellungen, Konzerte und Filme. Zahlreiche Läden haben einen Teil ihres Schaufensters für Gemälde, Installationen und Zeichnungen von Künstlern und solchen, die es werden wollen, freigeräumt.

Bärbel Hilbig 27.06.2015
Anzeige