Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Polizei nimmt in Hannover Einbrecher fest

Kiosk ausgeraubt Polizei nimmt in Hannover Einbrecher fest

Die Polizei hat am Freitagmorgen einen Einbrecher festgenommen, der kurz zuvor in einen Kiosk eingestiegen sein soll. Dabei habe der mutmaßliche Täter Geld entwendet.

Voriger Artikel
Erwachsene lassen sich in Hannover im Freibad taufen
Nächster Artikel
Lauben durch Feuer zerstört

Die Polizei hat am Freitagmorgen einen Kiosk-Einbrecher in Hannover-Herrenhausen festgenommen.

Quelle: Tim Schaarschmidt

Herrenhausen. 20-Jähriger Einbrecher ist der Polizei am frühen Freitagmorgen in der Crystallstraße in Hannover-Herrenhausen ins Netz gegangen. Der junge Mann soll einen Kiosk an der Herrenhäuser Straße aufgebrochen haben. Dabei habe er Geld gestohlen, sagte ein Polizeisprecher.

Ein Anwohner hatte den Einbruch beobachtet und die Polizei verständigt. Wenig später stellten die Beamten den mutmaßlichen Täter in einem Innenhof an der Crystallstraße.

Bei seiner Durchsuchung fanden die Polizisten Münzgeld, das offenbar aus dem Kiosk stammte.

Da sich der junge Mann beim Einschlagen der Kioskscheibe verletzt hatte, wurde er vor Ort vom Team eines Rettungswagens ambulant versorgt.

Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,61 Promille. Anschließend wurde dem 20-jährigen Beschuldigten wurde eine Blutprobe entnommen. Er ist bereits mehrfach mit dem Gesetz in Konflikt geraten und wird am Sonnabend einem Haftrichter vorgeführt.

ow

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nord