Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nord Prozess um Mordversuch in der Nordstadt hat begonnen
Hannover Aus den Stadtteilen Nord Prozess um Mordversuch in der Nordstadt hat begonnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:13 05.08.2011
Von Sonja Fröhlich
Symbolbild Quelle: Michael Thomas
Anzeige
Hannover

Sie planten in Hannover ein gemeinsames Diskothekenprojekt, doch am Ende wurde scharf geschossen. Vor dem Landgericht sind seit Donnerstag zwei Männer wegen versuchten Mordes aus niedrigen Beweggründen angeklagt. Die 33 und 41 Jahre alten Polen sollen wegen 7000 Euro mit einer Pistole auf ihren früheren Geschäftspartner gezielt und abgedrückt haben. Die Kugel blieb jedoch im Lauf der Waffe stecken.

Am Donnerstag blieb es im Schwurgerichtssaal bei der Verlesung der Anklage. Nach Ermittlungen der Staatsanwaltschaft soll es vor der Tat gemeinsame Pläne von den Angeklagten und dem Opfer gegeben haben, am Weidendamm in Hannovers Nordstadt eine Diskothek zu eröffnen. Das Projekt platzte aber. Laut Anklage kam es infolgedessen an einem Oktoberabend 2010 zu einem Treffen auf einem Innenhof am Weidendamm. Dort hätten die Angeklagten das Opfer bedroht, weil es ihnen angeblich 7000 Euro für Arbeiten an dem Projekt schuldete.

Weiter heißt es, dass Pawel M. und sein Komplize Krystof K. den mutmaßlichen Schuldner zunächst zusammengeschlagen haben. Als dieser bereits auf dem Boden lag, habe K. seinem Komplizen eine Pistole übergeben. Bei dessen Versuch, das Opfer zu erschießen, sei aber die Kugel im Lauf stecken geblieben. Das Opfer konnte flüchten. Der Schütze soll anschließend auch auf einen Begleiter des Opfers geschossen haben. Der Schuss habe den Mann jedoch verfehlt, dieser habe ebenfalls flüchten können. Ein weiterer Zeuge rief die Polizei. Die Beamten nahmen die beiden Polen wenig später fest. Sie sitzen seitdem in Untersuchungshaft.

Der Prozess wird am 25. August fortgesetzt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Nord Spielstadt „NA?nnover“ - Kinder spielen Stadtentwickler

Auch in diesen Sommerferien öffnet die Spielstadt „NA?nnover“ wieder ihre Tore und erwartet viele erfindungsreiche Bürger. Unter dem Motto „Die 6. Dimension“ können Kinder eine Woche lang verrückte Dinge entwickeln und ihre Stadt in neue Dimensionen versetzen.

Kristian Teetz 04.08.2011

Ferienzeit ist Bauzeit: Zum neuen Schuljahr werden sich Schüler und Lehrer in den nördlichen Stadtteilen über neue und sanierte Räume freuen können. Mehr als 104 Millionen Euro investiert die Stadt Hannover in insgesamt 17 Projekte an Schulen und Kitas.

04.08.2011

Ein zehnjähriges Mädchen, das am Dienstag von einer vermeintlichen Entführung berichtet hat, muss nicht für die durch den Polizeieinsatz entstandenen Kosten aufkommen. Das wäre normalerweise der Fall gewesen, doch Polizeisprecher Stefan Wittke verwies am Mittwoch auf einen „Ermessensspielraum“, den die Polizeidirektion Hannover habe.

04.08.2011
Anzeige