Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nord Schwerverletzter nach Brand in Hochhaus
Hannover Aus den Stadtteilen Nord Schwerverletzter nach Brand in Hochhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:30 01.02.2013
Von Tobias Morchner
Ein Mann erlitt bei dem Feuer in der Hänselriede schwerste Brandverletzungen. Quelle: Elsner
Anzeige
Ledeburg

Bei einem Küchenbrand im Stadtteil Ledeburg sind am Freitagmorgen drei Kinder verletzt worden. Ein 30-Jähriger, der den Kindern zu Hilfe gekommen war, zog sich Verbrennungen zweiten bis dritten Grades an der rechten Hand sowie eine Rauchvergiftung zu. Er wird seitdem in der Medizinischen Hochschule versorgt.

Das Feuer war um kurz vor 10 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in der Straße Hänselriede ausgebrochen. Die drei Kinder, ein zehnjähriges Mädchen sowie zwei Jungen im Alter von 14 und sechs Jahren, hielten sich zu diesem Zeitpunkt vermutlich allein in der Wohnung auf. Ersten Erkenntnissen der Feuerwehr zufolge hatten die Kinder Öl in einem Topf auf dem Herd erhitzt. Plötzlich entzündete sich das Öl in dem Topf. Die Flammen drohten, auf die gesamte Küche überzugreifen. Die Kinder riefen den Nachbarn zu Hilfe.

Der 30-Jährige ging mit einem Feuerlöscher gegen die Flammen an. Nach den ersten Löschversuchen versuchte er offenbar, den Topf mit dem noch siedenden Öl ins Freie zu tragen. Dabei zog er sich die schweren Verbrennungen zu. Die Feuerwehr, die inzwischen von anderen Anwohnern benachrichtigt worden und mit 34 Helfern und zwölf Fahrzeugen ausgerückt war, übernahm lediglich die Nachlöscharbeiten in der Küche. Ersten Schätzungen zufolge hat der Brand einen Schaden in Höhe von rund 5000 Euro angerichtet.

Der Artikel wurde aktualisiert.

Der Einsatz- und Streifendienst des Polizeikommissariats Stöcken hat am Freitag offiziell seine neue Wache an der Stöckener Straße 85 bezogen. In hellen und modernen Räumen werden dort zukünftig 32 Beamte für Sicherheit sorgen.

01.02.2013

Die Chronik des Schulbiologiezentrums ist jüngst erschienen. Der ehemalige Leiter Eberhard Reese erzählt im Interview aus der Geschichte der Institution in Burg.

Kristian Teetz 03.02.2013

Die letzten beiden Händler beenden ihr Engagement auf dem Rathausplatz. Die Stadt bemüht sich, den Wochenmarkt neu zu beleben. Ab Ostern sollen wieder Stände frische Lebensmittel und Blumen verkaufen.

Kristian Teetz 03.02.2013
Anzeige