Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nord Sorge um Neubau neben Christkuskriche
Hannover Aus den Stadtteilen Nord Sorge um Neubau neben Christkuskriche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 08.04.2014
Neben der Christuskirche soll ein neues Gebäude errrichtet werden. Anwohner bemängeln die Architektur. Quelle: Jana Striewe (Archiv)
Anzeige
Hannover

Im laufenden Planungsverfahren haben 16 Anlieger Einwendungen erhoben. Die Stadt allerdings empfiehlt den Kommunalpolitikern, alle Einwendungen zu ignorieren. Der Bauausschuss des Rates ist dieser Empfehlung jetzt einstimmig gefolgt.

Auf dem Grundstück, das zur Straße Am Judenkirchhof gehört, war jahrelang ein Kinderspielplatz untergebracht. Jetzt will ein hannoverscher Investor, die Firma Bauteam Management, einen Backsteinbau mit etwa 14 Eigentumswohnungen errichten.

Bauhistoriker Sid Auffarth hatte bereits im Bezirksrat kritisiert, dass die historische Achse zwischen Christuskirche und Gemeindehaus mit einem „modernistischen Quergiebel“ besetzt werde. Insgesamt werde der Bau sehr massiv wirken. Einige Anlieger bemängeln auch die Zufahrt zur geplanten Tiefgarage, die quer über den Platz führe, und dass für den Neubau Bäume gefällt werden sollen. Letzteres ist nicht mehr zu verhindern: Die Bäume sind inzwischen nicht mehr vorhanden.

Conrad von Meding und Kristian Teetz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das marode Freizeitheim Stöcken soll neu gebaut werden, doch die prämierten Siegerentwürfe aus einem europaweiten Wettbewerb missfallen schon jetzt der Ratspolitik.

Andreas Schinkel 06.04.2014

Frauen können in den Osterferien Fahrrad fahren lernen. Bereits zum dritten Mal organisiert dieses Programm der Stadtteilladen Stöcken, finanziert aus Mitteln des Fonds „Miteinander - Gemeinsam für Integration“ der Region Hannover.

Kristian Teetz 03.04.2014

Die General-Wever-Straße im Bereich zwischen Sahlkamp und Stolzenbergring soll nicht nur grundlegend erneuert, sondern auch umgestaltet werden. Rund 320.000 Euro sind dafür im Haushalt vorgesehen, im Herbst sollen die Bauarbeiten beginnen.

Stefanie Kaune 06.04.2014
Anzeige