Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nord SportScheck-Run erfordert Sperrungen
Hannover Aus den Stadtteilen Nord SportScheck-Run erfordert Sperrungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 16.09.2018
Durch den Sportcheck-Run wird es Behinderungen und Straßensperren geben. Quelle: Philipp von Ditfurth
Anzeige
Südstadt/Mitte

Aufgrund des SportScheck-Runs am Freitag, 14. September, wird es zu Verkehrseinschränkungen kommen, die hauptsächlich die Innenstadt von Hannover betreffen. Diese Straßen werden ab 19.30 bis maximal 24 Uhr gesperrt: Georgstraße, Georgsplatz, Schiffgraben, Aegidientorplatz, Baringstraße, Osterstraße, Karmarschstraße, Marktstraße, Breite Straße, Friedrichswall, Schmiedestraße, Kurt-Schumacher-Straße/Ecke Schillerstraße/Ernst-August-Platz, Joachimstraße, Thielenplatz, Theaterstraße, Rathenaustraße und Ständehausstraße.

Teilweise bedeuten die Straßensperrungen jedoch nur eine Sperrung von einer oder zwei Fahrspuren der Laufrichtung, sodass weiter der Individualverkehr auf mindestens einer Fahrspur in Laufrichtung fahren kann. Dies betrifft die Straßen: Schiffgraben, Aegidientorplatz, Friedrichswall, Kurt-Schumacher-Straße ab Höhe Odeonstraße, Schmiedestraße, Joachimstraße, Theaterstraße. Die Straßen um den Opernplatz, Georgstraße, An der Börse zwischen Georgsplatz und Sophienstraße, Ständehausstraße werden am Freitag ab 12 Uhr komplett gesperrt. Eine Aufhebung der Sperren ist für Sonnabend bis spätestens 3 Uhr geplant.

Auch Buslinien sowie die Stadtbahnen der Linien 10 und 17 sind von den Sperrungen betroffen. Nutzer werden gebeten, sich über Fahrplan- und Streckenänderungen direkt bei den Unternehmen zu informieren. Die Fahrbahnen bzw. Straßenabschnitte entgegen der Laufrichtung sind in der Regel normal befahrbar. Informationen über die Sperrungen können online unter nachtlauf-hannover.de eingeholt werden.

Von Laura Ebeling

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim Richtfest der Goetheschule in Herrenhausen war Oberbürgermeister Stefan Schostok zu Gast. Das Sanierungsprojekt ist mit 34 Millionen Euro eine der teuersten Schulsanierungen Hannovers.

12.09.2018

Ab sofort läuft das Kunst- und Kulturfestival Muse in der Nordstadt. An über 100 Orten zeigen Profis und Amateure zwei Wochen lang ihr Können mit Lesungen, Konzerten, Theater oder Ausstellungen.

09.09.2018

Warum sitzt Motil in der Todeszelle – und wo ist eigentlich Higgs? Das Moa Theater präsentiert in diesem Jahr gleich zwei neue Stücke: „Der wahre Inspektor Hound“ und „Jailhouse Blues“ werden im Theater in der List, im Theater am Küchengarten, beim Platz Projekt sowie im Atelier Block 16 aufgeführt.

07.09.2018
Anzeige