Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nord WGH investiert Millionen in Hannover
Hannover Aus den Stadtteilen Nord WGH investiert Millionen in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:21 19.07.2011
Von Conrad von Meding
Moderne Architektur: 24 Wohnungen sowie Büros und Praxen sollen über dem künftigen Edeka-Markt errichtet werden. Quelle: KSW
Anzeige
Hannover

Dort entstehen nach Plänen des Architekturbüros Kellner Schleich Wunderling (KSW) 24 moderne Wohnungen sowie Praxen und Büros und ein großer Vollversorgermarkt. Am Montag bestätigte die Verwaltung von Edeka Minden-Hannover, den Mietvertrag für einen 1600 Quadratmeter großen Markt unterzeichnet zu haben. Weil der Rewe-Markt an dem Standort bereits geschlossen ist, der Abriss des Gebäudekomplexes nun aber doch erst Anfang 2012 beginnen wird, siedelt Edeka für die Übergangszeit einen Niedrigpreis-Markt (NP-Markt) an. Die Umbauten dafür haben bereits begonnen, Eröffnung soll am 28. Juli sein.

„Wir schaffen dort etwas ganz Besonderes“, verspricht WGH-Chef Michael Jedamski: „Das wird unser Beitrag zur Stadtteilentwicklung in Herrenhausen sein.“ Noch sei das Baurecht nicht geschaffen, daher könne die Investitionssumme bisher nicht exakt beziffert werden. Es sei aber alles „auf gutem Wege“.

Die WGH besitzt den alten, flachen Gebäudekomplex mit Rewe-Markt, weiteren Geschäften, Lagerflächen und Tiefgarage zwischen Münter- und Meldaustraße. Alles wird abgerissen, eine 4,50 Meter tiefe Baugrube entsteht für die neue Tiefgarage. Darauf errichtet die Genossenschaft die neuen, überwiegend drei- bis viergeschossigen Gebäude. „2013 soll alles fertig sein“, verspricht Jedamski.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Freitagnachmittag gegen 16.30 Uhr ist es auf dem Westschnellweg in Hannover-Herrenhausen zu einem Unfall gekommen, bei dem sich ein 36 Jahre alter Motorradfahrer schwere Verletzungen zugezogen hat.

Tobias Morchner 15.07.2011

Drei Wohnstraßen im Stadtbezirk Vahrenwald-List werden in nächster Zeit von Grund auf saniert. Der Bezirksrat hat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig der Umgestaltung der Dessauer- und der Dörnbergstraße in Vahrenwald sowie der der Lister Immermannstraße zugestimmt.

14.07.2011

Nach der Kürzung von Bundesmitteln für das Programm „Soziale Stadt“ fürchten Bürger um geplante Bauprojekte in den nördlichen Stadtteilen. 13 Männer und Frauen haben nun ein Bündnis gegründet, um den Städtebau weiterhin zu fördern.

Kristian Teetz 14.07.2011
Anzeige