Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Entfernt die Stadt unrechtmäßig Parkplätze Auf dem Loh?

Nordstadt Entfernt die Stadt unrechtmäßig Parkplätze Auf dem Loh?

Wo früher Parkplätze waren, stehen Auf dem Loh künftig Fahradständer und Poller. Die Anwohner sind verärgert, Stellplätze für Fahrräder gäbe es in den Innenhofen zur Genüge. Die Stadt behauptet hingegen, das Parken wäre an dieser Stelle eh nie gestattet gewesen. Doch ist eine Veränderung überhaupt rechtens?

Voriger Artikel
Ein Festival zu Ehren des Komponisten Isang Yun
Nächster Artikel
Geflüchtete machen Kunst

Hannover. Bei der Sanierung der Straße Auf dem Loh gibt es widersprüchliche Aussagen der Stadt zur Zukunft der Parkplätze. Die Stadt lässt aktuell den Gehweg auf der bebauten Straßenseite pflastern. Dort sind Poller und Fahrradständer eingeplant, sodass dort nicht mehr geparkt werden kann. Die Anlieger kritisieren die Arbeiten, die aus ihrer Sicht eine Veränderung darstellen. Nach Aussage der Stadt war das Parken auf der Häuserseite aber nie erlaubt, auch wenn die Anwohner dort ihre Autos abgestellt haben.

„Das war kein wildes Parken, wie die Verwaltung jetzt behauptet“, betont Angelika Jagemann, CDU-Fraktionschefin im Bezirksrat Nord. Auf Bildern von Google Streetview lassen sich markierte Parkplätze erkennen. Während der Bauarbeiten hatten Stadtmitarbeiter zwischenzeitlich gegenüber Anwohner Andreas Nehm und Jagemann einen Planungsfehler eingeräumt und eine Revision angekündigt. Davon ist nicht mehr die Rede. „Die Gehwegplatten bleiben in der Nebenanlage und werden nicht durch anderes Material ausgetauscht“, bekräftigt eine Stadtsprecherin.

Die Anlieger ärgert dies, denn ihre Straße wird im Sonderprogramm Grunderneuerung saniert, bei dem es nicht zu Veränderungen kommen soll. Radbügel, sagt ein Anwohner, seien unnötig: An den meisten Häusern gebe es ausreichend Stellplätze in den verschlossenen Innenhöfen, wo die Fahrräder sicherer stehen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Nordstadt
So schön ist die Nordstadt
Region
Nordstadt in Zahlen
  • Stadtbezirk : Nord, 13. Stadtbezirk in Hannover.
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 30.106
  • Einwohner je Stadtteil: Nordstadt (16.604 Einwohner), Hainholz (6.664 Einwohner), Vinnhorst (6.698 Einwohner) und Brink-Hafen (140 Einwohner)
  • Bevölkerungsdichte : 2.777 Einwohner/km² im Bezirk
  • Postleitzahlen : 30167, 30165, 30179
  • Markantes aus der Geschichte: Die Nordstadt hat sich aus der "Steintor-Gartengemeinde" entwickelt, einer einst zum Amt Langenhagen gehörigen, ländlich strukturierten Verwaltungseinheit, die 1793 zum Amt Hannover kam.
Hannover – tierisch!

Kein anderer hat Hannover so fotografiert wie Wilhelm Hauschild. Anlässlich seines 30. Todestages widmet ihm die HAZ eine Bilderserie. Heute: Hannover – tierisch!

Augenblicke: Die Bilder des Tages

Klicken Sie sich durch spektakuläre Fotos – ausgewählt von der HAZ-Redaktion.