Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nordstadt "Die Große Welt" ist geschlossen
Hannover Aus den Stadtteilen Nordstadt "Die Große Welt" ist geschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 09.07.2016
"Die Große Welt" auf dem Engelbosteler Damm. Quelle: von Ditfurth
Anzeige
Nordstadt

Mit den Anwohnern habe es keinen Ärger gegeben, erklärt der Ehemann der Geschäftsführerin Thomas Krüger. „Wir sind enttäuscht, daß wir hier nicht weitermachen können“, so Krüger. Ursprünglich am Weidendamm als kleiner Musikclub eröffnet, zog die „Große Welt“ 2014 in das ehemalige Kino auf dem Engelbosteler Damm. Nach dem Ende des Lichtspieltheaters 1970 hatten mehrere Supermärkte das markante Gebäude genutzt.

Nach der Übernahme wurde renoviert und gemeinsam mit Partnern aus der Musikszene ein Clubkonzept für Parties und Konzerte entwickelt. Noch Anfang Juni rief der CLub zu einem eigens ins Leben gerufenen „Weltstars“ Bandwettbewerb auf. Mit einem Fokus auf Lokalmusik wollte man die hiesige Szene stärken. Bereits Ende Juni wurden dann alle angekündigten Konzerte abgesagt. „Stimmt es, dass ihr dicht gemacht habt?“, schrieb eine Besucherin auf die Facebook Seite des Clubs.

Kurz darauf folgte die offizielle Bestätigung durch den Betreiber. Nach dem Aus für das ehemalige „Tante Minchens“ auf der Hildesheimer Straße ist nun ein weiterer Liveclub Vergangenheit. Konzert-Organisator Marc Oliver Schaedel, der zuletzt regelmässig in der Großen Welt veranstaltet hatte, beklagt den Verlust ebenfalls auf seiner Facebookseite. „Leute, geht auf Konzerte von kleinen Bands und helft, dass Veranstaltungsorte am Leben bleiben“, appelliert er nach der Schließung.

Mit 22 Kandidaten treten die Grünen bei der Kommunalwahl am 11. September für den Stadtbezirksrat Nord an. Auf Listenplatz eins wurde die 56-jährige Hochschulangestellte Christine Deja gewählt.

05.07.2016
Nordstadt Alltägliche Erlebnisse teilen - DRK sucht Freiwillige für Besuchsdienst

Allein lebende Menschen vermissen oft einen Gesprächspartner, mit dem sie die alltäglichen Erlebnisse teilen und in Erinnerungen schwelgen können. Der DRK-Partnerbesuchsdienst bringt daher ältere Menschen ab 60 Jahren und Ehrenamtliche zusammen. Dafür sucht das DRK weitere ehrenamtliche Helfer.

29.06.2016

Bald können Bürger im Stadtbezirk Nord größere Transporte umweltfreundlich und zugleich kostenfrei erledigen: Ein Lastenfahrrad wird in absehbarer Zeit für Einwohner des Bezirks zum Ausleihen bereitstehen.

Bärbel Hilbig 03.07.2016
Anzeige