Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Die große Lösung lässt noch auf sich warten

Nordstadtzentrum Die große Lösung lässt noch auf sich warten

Am Wochenende zog Fressnapf als Zwischenmieter ins Nordstadtzentrum. Die Leerstände sind mit dem Neuzugang jedoch nur partiell behoben – denn bereits im kommenden Jahr zieht das Unternehmen wieder aus.

Bodestraße, Hannover 52.391658 9.721614
Google Map of 52.391658,9.721614
Bodestraße, Hannover Mehr Infos
Nächster Artikel
Klangbüchse feiert 40. Geburtstag

Am Wochenende zog eine neue Filiale von Fressnapf in das Nordstadtzentrum.

Quelle: Tim Schaarschmidt

Hannover. Das Einkaufszentrum in der Bodestraße bekommt einen neuen Mieter: Am Wochenende hat eine Filiale der Handelskette Fressnapf in dem unter dem Namen Nordstadtzentrum bekannten Gebäude eröffnet. Auf rund 400 Quadratmetern gibt es dort Tiernahrung, Kratzbäume und weiteres Zubehör für Haustiere. Lebende Tiere sind dagegen nicht erhältlich. Eine positive Entwicklung rund um das Einkaufszentrum gehört zu den zahlreichen Bausteinen, auf die Planer und Politiker setzen, um den nördlichen Engelbosteler Damm voranzubringen.

Leerstände nur partiell behoben

Die Leerstände im Nordstadtzentrum sind mit dem Neuzugang jedoch nur partiell behoben. Zu den großen Ankermietern gehören ein Rewe-Markt mit rund 2500 Quadratmetern Verkaufsfläche, außerdem eine Bäckerei, Apotheke, Seniorenheim, Arztpraxen und Polizeistation. Im Erdgeschoss des Einkaufszentrums stehen aber seit mindestens 2014 mehrere kleinere Geschäfte leer. Außerdem ist eine 300-Quadratmeter-Fläche vakant, die dem ansässigen Rewe früher als Getränkemarkt diente. Der Supermarkt nutzt die Räumlichkeit zwar provisorisch als Lager, allerdings nur bis sich ein anderer Mieter findet.

„Die Immobilie ist nicht einfach“, sagt Stefan Lecher, Vorstand der Immobilienberatung Terra et Domus AG, die das Gebäude verwaltet. Der Eigentümer, die National Bank of Dubai, hat den Eingangsbereich vergangenes Jahr eigens umgestalten lassen. Vor dem Gebäude stehen seitdem gut genutzte Fahrradständer. Die wie eine Barriere wirkenden Hochbeete aus Beton sind verschwunden. Auch die schmale Einfahrt zum Parkhaus wurde komfortabler gestaltet. DHL installierte dort außerdem eine Packstation.

Verhandlungen laufen weiter

Der Plan, die leeren Ladenflächen plus Passage zu einem einzigen Geschäft mit rund 1100 Quadratmetern Handelsfläche umzubauen, hat sich jedoch zunächst zerschlagen. Dort wollte nach einem halben Jahr Verhandlungen ein Discounter einziehen, der Mitte 2015 kurzfristig abgesagt hat. Aktuell laufen Gespräche mit einem Handelsunternehmen, das nicht im Lebensmittelgeschäft tätig ist.

Fressnapf ist nur als Zwischenmieter für rund ein Jahr in die Bodestraße gezogen. Der Tierfutter-Anbieter will Ende 2017 einen Neubau an der Vahrenwalder Straße 290 beziehen. Wenn Fressnapf wieder auszieht, will die Terra et Domus AG den ursprünglichen Plan weiterverfolgen und das Ladengeschäft mit den anderen freien Flächen verbinden. Der neue Interessent will die zusammen 1100 Quadratmeter komplett übernehmen.

Die Fressnapf-Filiale in der Bodestraße war vorher in einer Halle am Alten Flughafen untergebracht, die der Kampfsportverein Kenpokan übernommen hat. Der Vahrenwalder Verein mit bereits fünf Hallen am Standort erweitert sein Angebot um eine Cafeteria, eine Physiotherapiepraxis und eine Damensauna.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nordstadt
So schön ist die Nordstadt
Nordstadt in Zahlen
  • Stadtbezirk : Nord, 13. Stadtbezirk in Hannover.
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 30.106
  • Einwohner je Stadtteil: Nordstadt (16.604 Einwohner), Hainholz (6.664 Einwohner), Vinnhorst (6.698 Einwohner) und Brink-Hafen (140 Einwohner)
  • Bevölkerungsdichte : 2.777 Einwohner/km² im Bezirk
  • Postleitzahlen : 30167, 30165, 30179
  • Markantes aus der Geschichte: Die Nordstadt hat sich aus der "Steintor-Gartengemeinde" entwickelt, einer einst zum Amt Langenhagen gehörigen, ländlich strukturierten Verwaltungseinheit, die 1793 zum Amt Hannover kam.
Hannover – tierisch!

Kein anderer hat Hannover so fotografiert wie Wilhelm Hauschild. Anlässlich seines 30. Todestages widmet ihm die HAZ eine Bilderserie. Heute: Hannover – tierisch!

Augenblicke: Die Bilder des Tages

Klicken Sie sich durch spektakuläre Fotos – ausgewählt von der HAZ-Redaktion.