Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Trio überfällt 38-Jährigen und raubt ihn aus

Nordstadt Trio überfällt 38-Jährigen und raubt ihn aus

Drei Unbekannte haben am Donnerstag gegen 2 Uhr einen 38 Jahre alten Mann an der Straße Am kleinen Felde (Nordstadt) überfallen und ausgeraubt. Das Opfer verletzte sich dabei leicht.

Voriger Artikel
Bürger sollen bei Franziusweg mitreden
Nächster Artikel
Vanino darf keine Holzterrasse bauen
Quelle: Symbolbild

Hannover. Der 38-Jährige wurde von den Männern in Höhe der Straße An der Lutherkirche angesprochen: Sie forderten sein Portemonnaie. Das Opfer ignorierte dies und flüchtete statt dessen in Richtung Asternstraße. Doch die Räuber holten ihn ein und attackierten ihn. Der 38-Jährige stürzte und verletzte sich dabei leicht. Anschließend raubte das Trio seine Brieftasche und rannte Richtung Lutherkirche. Eine Fahndung der Polizei blieb erfolglos.

Die Gesuchten sind zirka 20 bis 30 Jahre alt, von südländischer Erscheinung und sprechen deutsch mit Akzent.

Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon (0511) 109-2717 entgegen.

sbü/r

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nordstadt
So schön ist die Nordstadt
Nordstadt in Zahlen
  • Stadtbezirk : Nord, 13. Stadtbezirk in Hannover.
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 30.106
  • Einwohner je Stadtteil: Nordstadt (16.604 Einwohner), Hainholz (6.664 Einwohner), Vinnhorst (6.698 Einwohner) und Brink-Hafen (140 Einwohner)
  • Bevölkerungsdichte : 2.777 Einwohner/km² im Bezirk
  • Postleitzahlen : 30167, 30165, 30179
  • Markantes aus der Geschichte: Die Nordstadt hat sich aus der "Steintor-Gartengemeinde" entwickelt, einer einst zum Amt Langenhagen gehörigen, ländlich strukturierten Verwaltungseinheit, die 1793 zum Amt Hannover kam.
Hannover – tierisch!

Kein anderer hat Hannover so fotografiert wie Wilhelm Hauschild. Anlässlich seines 30. Todestages widmet ihm die HAZ eine Bilderserie. Heute: Hannover – tierisch!

Augenblicke: Die Bilder des Tages

Klicken Sie sich durch spektakuläre Fotos – ausgewählt von der HAZ-Redaktion.