Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nordstadt Frau schwer verletzt: Unfallverursacher fährt davon
Hannover Aus den Stadtteilen Nordstadt Frau schwer verletzt: Unfallverursacher fährt davon
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:03 03.04.2016
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Hannover

Die Frau hatte am Freitagabend gegen 20:20 Uhr die Kornstraße überqueren wollen. Dabei wurde sie von dem Fahrer eines dunkelfarbenen Kleintransporters übersehen, der am Fahrbahnrand zurücksetzte und die 76-Jährige erfasste. Die Seniorin stürzte und verletzte sich dabei. Zwar stiegen ein Mann und eine Frau aus dem Fahrzeug aus und erkundigten sich bei der 76-Jährigen nach ihrem Zustand, anschließend fuhren sich jedoch davon. Nachdem die Frau immer stärkere Schmerzen hatte, suchte sie eine Klinik auf, wo eine Fraktur der Wirbelsäule festgestellt wurde. 

Die Polizei sucht nun den Unfallverursacher oder Zeugen. Hinweise nimmt der Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Telefonnummer (0511) 109-1888 entgegen. 

frs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Nordstadt Verbot der Stadtverwaltung - Vanino darf keine Holzterrasse bauen

Die warmen Temperaturen an diesem Wochenende werden Gastronom Firat Alin besonders schmerzen. Zum April wollte er die Außenbewirtschaftung seines neuen Café-Restaurants Vanino an der Christuskirche starten. Mit bis zu 200 Plätzen hat Alin geplant. Das kann jetzt jedoch nicht ganz wie geplant umgesetzt werden.

Bärbel Hilbig 02.04.2016

Drei Unbekannte haben am Donnerstag gegen 2 Uhr einen 38 Jahre alten Mann an der Straße Am kleinen Felde (Nordstadt) überfallen und ausgeraubt. Das Opfer verletzte sich dabei leicht.

31.03.2016

Der Bezirksrat Nord lehnt die Beibehaltung des umstrittenen Straßenschilds ab – das Gremium in Herrenhausen will noch diskutieren. Und die Bürger sollen bei der neuen Namensfindung mitreden.

Bärbel Hilbig 02.04.2016
Anzeige