Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Ost 24-Jähriger nach Unfall in Hannover schwer verletzt
Hannover Aus den Stadtteilen Ost 24-Jähriger nach Unfall in Hannover schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:25 17.07.2011
Von Tobias Morchner
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Hannover

Der Wagen kam nach links von der Straße ab und prallte frontal gegen eine Ampelanlage. Von dort wurde der BMW zurückgeschleudert und kam in der Mitte des Kreisels zum Stehen. Der 24-Jährige stieg trotz seiner schweren Kopfverletzungen aus dem Fahrzeugwrack aus und flüchtete zu Fuß in Richtung MHH.

Die Polizei, die von Zeugen alarmiert worden war, konnte den Mann stellen und in die Notaufnahme bringen. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,96 Promille. Der 24-Jährige bestreitet, den Schaden von 24.000 Euro verursacht zu haben. Er sagte aus, nicht hinter dem Steuer des BMW gesessen zu haben. Wegen des Unfalls fielen alle Ampeln am Weidetorkreisel den gesamten Sonntag über aus.

Dieser Artikel wurde aktualisiert.

Ein fünfjähriges Mädchen ist am Wochenende beim Sturz aus dem neunten Stock eines Mehrfamilienhauses im Roderbruch tödlich verletzt worden. Trotz einer Notoperation in der nahen Medizinischen Hochschule (MHH) starb es wenig später in der Klinik. Die Polizei geht von einem Unglücksfall aus.

Tobias Morchner 17.07.2011

Ein fünfjähriges Mädchen ist am Samstag in Groß-Buchholz aus dem 9. Stock eines Hauses gestürzt. Das Kind hat sich dabei lebensgefährliche Verletzungen zugezogen und ist in der Medizinischen Hochschule Hannover notoperiert worden.

17.07.2011

Auf dem Parkplatz am Theodor-Heuss-Platz in Hannover haben am Montag die ersten Fällarbeiten für das geplante Neubaugebiet im Zooviertel begonnen. Arbeiter zerlegten die Stämme etlicher mächtiger Bäume, überwiegend Platanen. Anwohner beäugten den Baustart mit gemischten Gefühlen.

Conrad von Meding 11.07.2011
Anzeige