Volltextsuche über das Angebot:

21°/ 17° Gewitter

Navigation:
44-Jähriger läuft an der Podbielskistraße vor Stadtbahn

Tödlicher Verkehrsunfall 44-Jähriger läuft an der Podbielskistraße vor Stadtbahn

Offensichtlich ohne auf eine herannahende Stadtbahn zu achten, hat ein Fußgänger am Samstagabend die Gleise an der Podbielskistraße in Groß-Buchholz überquert. Der 44-jährige Familienvater wurde von der Bahn erfasst und tödlich verletzt.

Voriger Artikel
Ideen für ein neues Verkehrskonzept am Lister Platz
Nächster Artikel
Fußgängerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Bei einem Unfall mit einer Stadtbahn in Groß-Buchholz verunglückte ein 44 Jahre alter Mann am Samstag tödlich.

Quelle: Christian Elsner

Tödlicher Unfall an der Podbielskistraße: Ein 44-jähriger Familienvater hat am Samstag gegen 20.25 Uhr - vermutlich ohne auf den Verkehr zu achten - die Stadtbahngleise überquert und wurde dabei von einer Bahn erfasst. Er erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen.

Bei einem Unfall mit einer Stadtbahn ist ein Mann am Samstagabend tödlich verletzt worden. Er überquerte ohne die herannahende Bahn zu bemerken die Gleise und wurde von der Bahn erfasst.

Zur Bildergalerie

Der Stadtbahnlangzug der Linie 7 mit Fahrtrichtung Wettbergen war am Samstagabend auf der Podbielskistraße in Richtung Klingerstraße unterwegs gewesen. Zur gleichen Zeit überquerte der 44-jährige Mann aus Richtung Nordostbad kommend die Podbielskistraße. Offensichtlich achtete er dabei nicht auf die für ihn von links kommende Stadtbahn.

Als die 47 Jahre alte Fahrerin den Mann auf den Schienen wahrnahm, klingelte sie und bremste den Langzug ab. Ein rechtzeitiges Anhalten war offenbar nicht mehr möglich. Der Fußgänger wurde von der linken Fahrzeugfront der Stadtbahn erfasst und zog sich hierbei tödliche Verletzungen zu. Die Podbielskistraße war zwischen Klingerstraße und Sutelstraße etwa zwei Stunden gesperrt.

r.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Groß-Buchholz
Vergeblich versuchten die Retter, den Verletzten zu reanimieren.

Ein Familienvater ist am Sonnabend in Groß-Buchholz bei einem Stadtbahnunfall gestorben. Der 44-Jährige war vor den Augen seines neun Jahre alten Sohnes von der Bahn erfasst und tödlich verletzt worden.

mehr
Mehr aus Ost
Region Hannover