Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Ost Anwohner fordern Beleuchtung für Fußweg
Hannover Aus den Stadtteilen Ost Anwohner fordern Beleuchtung für Fußweg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:33 11.08.2011
Nachts bleibt der Weg durchs Grün dunkel: Der Verbindungsweg zwischen der Pinkenburger Straße und der Buchnerstraße ist größtenteils unbeleuchtet. Quelle: Link
Anzeige
Groß-Buchholz

Zwischen der Pinkenburger Straße und der Buchnerstraße in Groß-Buchholz verläuft ein Fuß- und Radweg, der über keine Straßenlaternen verfügt. Das soll sich ändern, findet der Bezirksrat Buchholz-Kleefeld. Deshalb beauftragte er in seiner jüngsten Sitzung die Verwaltung mit der Beleuchtung des Weges. Ein entsprechender Antrag der CDU-Fraktion wurde einstimmig angenommen. Dennoch gibt es laut Bezirksbürgermeister Georg Fischer (SPD) wenig Hoffnung, dass die Verwaltung dem Auftrag auch folgen wird.

Schon zu Beginn der Sitzung plädierte ein Bürger in der Einwohnerfragestunde für die Beleuchtung des Weges: „Ich wohne seit mehr als 20 Jahren im Roderbruch und nutze diesen Weg wie viele andere auch“, sagte er. Weil das Roderbruch-Viertel gastronomisch unterversorgt sei, sei er auf den Verbindungsweg nach Groß-Buchholz angewiesen. Dieser sei aber auf rund 300 Metern nicht beleuchtet. „Ich finde, das ist ein unhaltbarer Zustand“, kritisierte der Anwohner.

CDU-Bezirksratsherr Maximilian Oppelt nannte noch ein weiteres Argument für die Aufstellung von Laternen: „Die Beleuchtung würde in jedem Fall das subjektive Sicherheitsgefühl der Bürger stärken, aber darüber hinaus auch die tatsächliche Sicherheit deutlich verbessern“, sagte er.

Obwohl sich der Bezirksrat geschlossen hinter die Installation einer Beleuchtung stellte, machte der Bezirksbürgermeister den anwesenden Anwohnern wenig Hoffnung. „Versprechen Sie sich nicht allzu viel. Wir haben die Beleuchtung des Weges im Bezirksrat schon wiederholt beantragt“, sagte Fischer in Richtung der Zuschauer. Der erste Antrag sei bereits 1995 gestellt worden. Die Stadtverwaltung habe die Wegbeleuchtung jedoch stets abgelehnt, weil sie in Grünzugen keine neue Laternen aufstellen wolle, sagte der Bezirksbürgermeister.

Christian Link

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Ost Ferndinand-Wallbrecht-Straße - Drängelei an Baustelle ärgert Passanten

Am Baustellenbereich auf der Ferdinand-Wallbrecht-Straße wird es für Fußgänger und Radfahrer zur Zeit eng. Passanten und Anwohner klagen über die unübersichtliche Lage und fordern ein Verkehrsschild, wonach Radfahrer an der Baustelle absteigen müssen.

11.08.2011

Für viele Läden ist es nicht einfach, Kunden von der Lister Meile in die Passagen zu locken. Geschäftsschließungen sind dort keine Seltenheit. Doch ein Blick in die überdachten Einkaufszentren lohnt sich.

11.08.2011

Ein junger Motorradfahrer ist am Mittwochmorgen bei einem Unfall in der Oststadt etwa 30 Meter weit über die Fahrbahn geschleudert und schwer verletzt worden. Nach Angaben von Zeugen war der 22-Jährige mit seiner Yamaha auf der Bödekerstraße in Richtung stadtauswärts unterwegs und wollte in Höhe der Ostwenderstraße einen VW Golf überholen.

10.08.2011
Anzeige