Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Ost Bäume fallen am Kuppelsaal in Hannover
Hannover Aus den Stadtteilen Ost Bäume fallen am Kuppelsaal in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:36 11.07.2011
Von Conrad von Meding
Kleinholz: Vor der historischen Fassade der Niedersachsenhalle zerlegt ein Arbeiter den Stamm einer gefällten Platane. Quelle: Michael Thomas
Anzeige
Hannover

„Es ist sehr traurig, dass diese alten Bäume fallen müssen“, sagte eine HAZ-Leserin aus der Nachbarschaft: „Mir kamen beinahe die Tränen.“ Weil eigentlich noch Brut- und Setzzeit ist, mussten die zu fällenden Bäume zuvor von einem Ornithologen begutachtet werden. Nach dessen Expertise wurden sie für die Fällung freigegeben.

Auf dem Gelände will, wie berichtet, das Unternehmen Hochtief formart moderne Stadthäuser errichten. 176 Wohnungen entstehen in mehrstöckigen Häusern, die sich einem innovativen Architekturkonzept zufolge auf Plateaus gruppieren. Baustart ist zunächst für zwei Häuser im Westbereich des Areals vorgesehen, entsprechend fallen im ersten Schritt bis zu 60 Bäume. Später werden es noch deutlich mehr. Die Bäume werden vor Ort mit großen Maschinen entastet und das Kleinholz geschreddert, die Stämme werden verwertet.

Gegen das Bauprojekt hatte es im Viertel Protest gegeben. Die Stadt hofft aber, mit dem Neubaugebiet attraktive Wohnflächen auch für gut verdienende Familien zu schaffen, um diese von einem Umzug ins Umland abzuhalten.

Ausschreibungen für Parkhaus: Derweil werden die Planungen für das neue Parkhaus immer konkreter. Inzwischen laufen die Ausschreibungen für einzelne Gewerke des Bauwerks. Es soll auf der Parkfläche südlich der Schackstraße entstehen und rund 900 Parkplätze umfassen. Es dient auch als Ersatz für die wegfallenden Stellplätze auf dem Gelände zwischen Theodor-Heuss-Platz und Mars-La-Tour-Straße, auf dem jetzt die Bäume gefällt werden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bona, Lotta, Berta und Lisa haben jeweils Nachwuchs bekommen. Und das sorgt im Zoo für Jubel. Denn ihre noch namenlosen Sprösslinge gehören zur Art der sehr seltenen Addax-Antilopen. Höchstens 500 Exemplare der weißen Wüstenbewohner mit den imposanten spiralförmig gedrehten Hörnern leben noch frei in der Sahara.

08.07.2011

Mit einem Rabattheft wollen Einzelhändler neue Kunden in die östlichen Stadtteile locken. Gutscheine gibt es auf Kleidung, Süßwaren oder Elektroanlagen und auch auf Dienstleistungen.

07.07.2011

Vor vier Jahren wurden die Leitungen der Straßenlaternen in die Erde verlegt. Jetzt sollen die Anwohner mit 16.500 Euro den Großteil der Kosten übernehmen.

07.07.2011
Anzeige