Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Balkon stürzt in Hannover ein und reißt Mann in die Tiefe

Groß-Buchholz Balkon stürzt in Hannover ein und reißt Mann in die Tiefe

Ein gemütlicher Sommerabend mit seiner Frau auf einem Balkon in Groß-Buchholz endete am Donnerstagabend für einen 45-Jährigen im Krankenhaus: Vermutlich weil das Gerüst des Balkons baufällig war, stürzte der Mann drei Meter in die Tiefe – er wurde dabei schwer verletzt.

Voriger Artikel
Mehr Betreuung für Kita-Kinder in Hannover
Nächster Artikel
Werner-von-Siemens-Schule in Hannover feiert 100-jähriges Bestehen

In der Silberstraße in Groß-Buchholz ist ein Balkon eingestürzt.

Quelle: Christian Elsner

Wie die Polizei mitteilte, saß der Mann mit seiner ein Jahr jüngeren Ehefrau gegen 21.15 Uhr auf dem Holzbalkon im ersten Obergeschoss eines Zweifamilienhauses in der Silberstraße. Plötzlich hätten sich Teile des zwölf Quadratmeter großen Balkons unter ihrem Mann gelöst, so berichtete die Ehefrau später – er sei mit seinem Stuhl nach unten gerissen worden und auf den Boden vor dem Haus gestürzt. Der Mann zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Die Frau hatte Glück, sie saß nahe an der Hauswand, wo der Boden nicht einriss. Sie blieb unverletzt und rief sofort den Rettungsdienst, der den 45-Jährigen in ein Krankenhaus brachte.

Die genaue Ursache des Unglücks ist bisher noch unklar. Möglicherweise, so Polizeisprecher Holger Hilgenberg, seien die Trägerbalken des Holzbalkons morsch gewesen. Die Behörde hat die Ermittlungen aufgenommen.

so

Dieser Artikel wurde aktualisiert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ost
Region Hannover