Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Ost Bunsenhalle bleibt erhalten
Hannover Aus den Stadtteilen Ost Bunsenhalle bleibt erhalten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:01 20.07.2012
Von Andreas Schinkel
Die Bunsenhalle wird nun doch nicht abgerissen. Quelle: Marcel Schwarzenberger
List

„Damit sichern wir die Halle vor allem für die Sportgruppen im Stadtteil“, sagt der TKH-Geschäftsführer Hajo Rosenbrock. Rund 250.000 Euro müssen in den kommenden Jahren in die Modernisierung der Halle investiert werden.

Um die Bunsenhalle hatte es ein politisches Tauziehen gegeben. Die sportpolitischen Sprecher von SPD, Grünen und auch der CDU setzten sich für den Erhalt der Halle ein, weil Sportflächen in Hannover rar gesät sind. Die Stadtverwaltung riet zum Abriss, da die Halle marode ist und gleich nebenan im Zuge des Umbaus der Leibnizschule eine moderne Dreifeldhalle entstanden ist. Jetzt zeigt sich auch die Verwaltungsspitze erfreut: Der TKH könne dort ein gutes Sportangebot realisieren, sagte Oberbürgermeister Stephan Weil am Donnerstag bei der Unterzeichnung des Vertrags.

Bereits zu Anfang kommenden Jahres will der TKH Umkleiden, Duschen und Elektrik erneuern. Er rechnet mit Kosten von 60.000 bis 90.000 Euro. In zwei bis drei Jahren soll dann die Fassade energetisch saniert werden. Da man nicht mit Asbest in den Wänden rechnet, sei die Baumaßnahme vergleichsweise unkompliziert, meint Rosenbrock. Schon jetzt könne in der Halle problemlos Sport getrieben werden. „Einen besonderen Fokus setzen wir auf Eltern-Kind-Turnen, aber auch auf Fitnessangebote wie Pilates, Zumba oder Wirbelsäulengymnastik“, sagt Rosenbrock. Kooperieren will er mit Schulen, Kitas und anderen Vereinen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Plötzlich ist die Zukunft der sogenannten Bunsenhalle doch wieder offen: Am Montag haben die Immobiliengesellschaft Union Boden und der Turn-Klubb zu Hannover Gespräche über einen möglichen Erhalt der Sporthalle auf dem Gelände der Integrierten Gesamtschule List aufgenommen.

24.05.2012

Der Bezirksrat möchte die Sporthalle der Integrierten Gesamtschule im Stadtteil List retten. Rot-Grün im Rat lehnt eine Sanierung aus wirtschaftlichen Gründen ab.

12.03.2012

Die Bauarbeiter an den Schulen in Hannover Ost müssen nachsitzen: Die Fertigstellung der Grundschule Groß-Buchholzer Kirchweg wird sich voraussichtlich bis Ende September hinziehen, und auch in der List müssen sich Schüler und Lehrer auf andauernde Bauarbeiten nach den Ferien einstellen.

04.08.2011

Nach der Umgestaltung der Voßstraße in der List sorgen auf dem Bürgersteig parkende Fahrzeuge für eine breitere Fahrbahn, die zum Schnellfahren verleitet - zum Ärger der Anlieger.

Susanna Bauch 19.07.2012

Zwei Ehrenamtliche wurden vom Bezirksrat Vahrenwald-List für ihr Engagement in Sachen Integration beim Tanzen sowie für gelebten Umweltschutz ausgezeichnet.

19.07.2012

Im Rahmen eines Architektenwettbewerbs wurden Möglichkeiten für einen Neubau des Gemeindezentrums um St. Nathanael in Bothfeld präsentiert: Demanch verkleinert sich das Zentrum deutlich. Eine Kita, die derzeit im Gemeindehaus untergebracht ist, muss deshalb nach neuen Räumen suchen.

19.07.2012