Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Ost Erster Mann in Misburg-Anderten ist Klaus Dickneite
Hannover Aus den Stadtteilen Ost Erster Mann in Misburg-Anderten ist Klaus Dickneite
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:15 17.11.2011
Von Veronika Thomas
Misburg/ Anderten

Klaus Dickneite (SPD) ist neuer Bürgermeister des Stadtbezirks Misburg-Anderten. In der konstituierenden Sitzung des Bezirksrates wurde der 65-Jährige von 13 der insgesamt 19 Mitglieder in geheimer Abstimmung gewählt – fünf stimmten mit Nein, ein Bezirksratsmitglied enthielt sich der Stimme. Als stellvertretende Bürgermeisterin wurde Antje Niewisch-Lennartz von den Grünen im Amt bestätigt, sie erhielt elf von 19 möglichen Stimmen. Die Verwaltungsrichterin hatte diese Amt bereits in der vorangegangenen Legislaturperiode ausgeübt.

Die CDU, mit sechs Stimmen zweitstärkste Fraktion im Bezirksrat, hatte darauf verzichtet, einen eigenen Bürgermeisterkandidaten aufzustellen. Die CDU-Fraktionsvorsitzende Kerstin Seitz begründete diese Entscheidung damit, dass SPD und Grüne die Bürgermeisterfrage schon unter sich geklärt hätten und dass sie dies aus der Zeitung habe erfahren müssen. „Das ist undemokratisch“, sagte Seitz verärgert.

SPD und Grüne haben zusammen elf Sitze im Bezirksrat und damit die Mehrheit – acht hat die SPD, drei die Grünen. Die CDU verfügt über sechs Sitze. Für die WfH („Wir für Hannover“) und die Piratenpartei arbeiten in dem Gremium Einzelvertreter mit. Die SPD-Fraktion wird von Hans-Jürgen Gesk angeführt, seine Stellvertreterin ist Julia Rodenberg. Als weitere Mitglieder gehören Rita Scholvin, Joachim Rodenberg, Julia Langner, Jürgen Lux, Fritz Kracke und Bürgermeister Klaus Dickneite der SPD-Fraktion an. Beratendes Mitglied ist SPD-Ratsfrau Angelika Pluskota.

Vorsitzende der CDU-Fraktion ist weiterhin Kerstin Seitz, zu ihrem Stellvertreter wurde Mike Weidemann gewählt. Außerdem gehören der Fraktion André Becker, Patrick Hoare, Renate Leiner und Maximilian Spohr an. Neue Fraktionsvorsitzende der Grünen ist Uta Engelhardt. Sie bildet mit Antje Niewisch-Lennartz und Urs Mannsmann die Grünen-Fraktion. Für die Piratenpartei ist Hannes Amelung neu in den Bezirksrat eingezogen. Jürgen Quardt arbeitet in dem Gremium für die WfH mit.

„Sie haben eine große Verantwortung auf sich genommen“, sagte Hannovers Bürgermeister Bernd Strauch (SPD) bei der Verpflichtung der neuen und langjährigen Bezirksräte. „Und jeder von Ihnen hat sich entschieden, unendlich viel Zeit in dieses Amt zu investieren.“ Beinahe väterlich richtete Strauch noch einen Appell zur Streitkultur an den Bezirksrat. „Wie um die einzelne Sache gerungen und auch gestritten wird, bestimmen Sie selbst. Aber bedenken Sie, dass Sie sich spätestens nach 22 Uhr, wenn die Sitzungen beendet sind, wieder die Hand reichen müssen.“

Zuvor hatte Strauch die Mitglieder verabschiedet, die dem neuen Bezirksrat nicht mehr angehören: Gisela Heyne (FDP), Otto Pickert und Katrin Maletti-Bischoff (beide CDU), Inge Neumann (Grüne) sowie Linda Mary Wilharm, Christiane Zanot und Knut Fuljahn (alle SPD). Fuljahn gehörte dem Gremium 15 Jahre an, davon zehn Jahre als Bürgermeister.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Ost Bürgermeisterwahl Buchholz-Kleefeld - Georg Fischer im Amt bestätigt

Die Mehrheit im Bezirksrat Buchholz-Kleefeld hat den Sozialdemokraten Georg Fischer erneut zum Bürgermeister gewählt. Friedrich-Wilhelm Busse wurde aus der CDU-Fraktion ausgeschlossen.

17.11.2011

Dank zahlreicher Spenden hat der Pinkenburger Kreis in Groß-Buchholz das Geld für den Grundstückskauf fast zusammen. In einem ehemaligen Trafohaus der Stadtwerke will der Verein ein Bürgerhaus einrichten.

17.11.2011

Die Friedhofsverwaltung will im Winter alle Ständer für Gießkannen abbauen und erneuern lassen - auch in den östlichen Stadtteilen. Menschen, die eine Gießkanne mit einen Ringschloss an einem Ständer befestigt haben, werden gebeten, die Kannen zeitnah abzuhängen.

17.11.2011