Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Ost Verkehrte Welt an der Pasteurallee
Hannover Aus den Stadtteilen Ost Verkehrte Welt an der Pasteurallee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 10.02.2019
Das Schild steht kopf. Würde man es richtig herum drehen, würde es in die falsche Richtung weisen. Quelle: Thomas Wente (HAZ Leser)
Groß-Buchholz

Mutter und Kind stehen kopf. Ist das nun ein Ausdruck ausgelassener Freude? Oder sollen sie etwa kopfüber Rad fahren und eine Zirkusnummer einstudieren? Vielleicht aber wartet auf der anderen Straßenseite auch eine alternative Kopfstandgruppe, die nur Müttern mit Anhang den Zutritt gewährt. Oder aber das Schild weist schlicht den Weg zum frühkindlichen Mutter-Kind-Turnen und will zum Ausdruck bringen, dass frau dabei auch buchstäblich mal kopfstehen kann.Vermutlich stimmt davon gar nichts. Das Schild steht einfach kopf. HAZ-Leser Thomas Wente hat das Verkehrszeichen am Wochenende an der Pasteurallee in Höhe der Großbaustelle auf dem Gelände des ehemaligen Oststadtkrankenhauses entdeckt. Fuß- und Radweg sind dort gesperrt und die Schilder sollen deutlich machen, dass man an der Ampel die Straßenseite wechseln möge. Ganz durchdacht ist der Hinweis für die Verkehrsteilnehmer trotzdem nicht. Denn dreht man es einfach um. damit Mutter und Kind wieder Bodenhaftung haben, dann weist der Pfeil nach rechts – und damit direkt auf die Baustelle. Ergibt irgendwie auch keinen Sinn, aber die Groß-Buchholzer werden schon alles richtig machen.

Von Susanna Bauch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ende März schließt Sabine Stockmann ihr Kindercafé „Das Rockzipfel“ in der List (In der Steinriede 9). An gleicher Stelle will sie im Sommer ein neues Café mit neuem Konzept und neuem Namen eröffnen.

04.02.2019

Der gemeinnützige SPATS-Verein und das Seniorenbüro Sahlkamp der Evangelisch-lutherischen Epiphanias-Kirchengemeinde eröffnen am Freitag, 1. Februar, um 14 Uhr an der Elmstraße 17a ihren neuen Projektladen.

28.01.2019

Das Gebäudemanagement der Stadt hatte das Jugendzentrum an der Walderseestraße bereits im Frühjahr 2018 teilweise geschlossen, seit Anfang Oktober ist das Fachwerkhaus komplett gesperrt.

18.01.2019