Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Ost Bildungsverein zieht von der List in die Südstadt
Hannover Aus den Stadtteilen Ost Bildungsverein zieht von der List in die Südstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:28 07.12.2018
Bei der Schlüsselübergabe (v. li.): Christina Bötel (GF Bildungsverein), Sabine Blindow (Vermieterin), Beate Gonitzki (GF Bildungsverein), Wolfgang Niess (Vorstand Bildungsverein) Quelle: privat
Hannover

Der Bildungsverein muss seine angestammten Räume in der Lister Wedekindstraße aufgeben. Die zweitgrößte Volkshochschule Niedersachsens hatte fast zwei Jahre lang nach einem neuen Domizil gesucht, jetzt ist sie in der Südstadt fündig geworden – und kann sich deutlich vergrößern. Die Sabine-Blindow-Schulen vermieten dem Bildungsverein ihr Gebäude an der Ecke Marienstraße/Stadtstraße. Dort residiert aktuell die Ludwig-Fresenius-Schule, die nach Döhren umzieht. Im Herbst 2019 will der Bildungsverein umziehen.

„Wir sind sehr glücklich darüber, dass wir nun einen gleichwertigen Ersatz in einem ehemaligen Schulungsgebäude gefunden haben“, sagt Bildungsverein-Geschäftsführerin Beate Gonitzki. Mit-Geschäftsführerin Christina Bötel ist zuversichtlich: „Für uns ist bietet das neue Gebäude viele Entwicklungsmöglichkeiten.“

Von bisher knapp 1000 Quadratmetern kann sich der Bildungsverein auf etwa 1400 Quadratmeter vergrößern. Im Erdgeschoss kommen Verwaltung und ein großer Seminarraum unter. Zwei Obergeschosse kann der Verein nutzen sowie das Tiefgeschoss, in dem eine Mensa eingerichtet ist, zusätzlich soll ein Yogaraum entstehen. Die postalische Adresse lautet Stadtstraße 17. Der Umzug soll zum Herbsttrimester Ende September starten. Die bisherigen Mieträume muss der Bildungsverein aufgeben, weil Vermieter Gundlach sie wegen der starken Baukonjunktur zur Erweiterung seiner Büroflächen benötigt.

Von Conrad von Meding

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Leibnizschule in der List hat die Auszeichnung das „Hannoversche Lesezeichen“ für Leseförderung bekommen. Die fünfte Klassen der Leibnizschule arbeitet auch mit der Stadtteilbibliothek zusammen.

07.12.2018

Bei Kaffee und Kuchen konnten sich Bewohner des Stadtteils über Vergangenes und Wünsche austauschen.

06.12.2018

23 Häuser hat sich die Jury für den diesjährigen Fassadenwettbewerb angeschaut. Der Gewinner ist: Eine mit vielen Details wiederhergestellte Fassade in der Isernhagener Straße im Stadtteil List.

06.12.2018