Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Ost Historische Bockwindmühle wird nicht wieder aufgebaut
Hannover Aus den Stadtteilen Ost Historische Bockwindmühle wird nicht wieder aufgebaut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:48 11.10.2010
Vorerst kein Wiederaufbau: Die Bockwindmühle in Kleefeld. Quelle: Christian Behrens (Archiv)

Die Bockwindmühle in Hannover-Kleefeld wird aufgrund zu hoher Kosten in naher Zukunft nicht wieder aufgebaut. „Leider können wir aufgrund der finanziellen Situation der Stadt diese Summe für das Jahr 2011 nicht im Haushalt veranschlagen“, teilte Stadtsprecher Klaus Helmer gestern mit. Wie die Chancen für einen erneuten Aufbau des denkmalgeschützen Bauwerks in späteren Jahren stehe, wollte sich Helmer nicht äußern. „Das wäre reine Spekulation“, sagte er.

Die Bockwindmühle hat eine fast 373-jährige, wechselhafte Geschichte hinter sich: Sie wurde 1637 erbaut und 1701 durch Mühlenbaumeister Hans Behrendts am hannoverschen Aegidientor errichtet. 1748 wurde die Mühle in die heutige Windmühlenstraße, die nach ihr benannt wurde, umgesetzt. Nach einigen weiteren Stationen im Stadtgebiet ging sie schließlich in den Besitz eines Müllers in Celle über. Als 1938 der Hermann-Löns-Park angelegt wurde, kam die Bockwindmühle jedoch zurück in ihre Heimat. Seitdem steht die schwarze Holzmühle auf einem kleinen Hügel nahe dem Annateich in unmittelbarer Nähe zum Parkrestaurant „Alte Mühle“ im Kleefelder Teil der Eilenriede.

Vor zwei Jahren dann wurde das Wahrzeichen des Hermann-Löns-Parks abgebaut. Der Grund waren starke Beschädigungen, Risse, Fäulnisdefekte sowie Pilz- und Insektenbefall: Die Mühle drohte damals einzustürzen. Besonders der lediglich sieben Millimeter lange bunte Klopfkäfer hatte das Holz zerfressen und dem Bauwerk erheblich zugesetzt.

Besucher des Hermann-Löns-Parks hatten bisher die Hoffnung nicht aufgegeben, dass die Bockwindmühle saniert und wieder aufgebaut werden würde. Denn auf einem großen Schild, das die Historie der Mühle und den Grund für ihren Abbau erläutert, steht als letzter Satz, dass sie vermutlich in diesem Sommer wieder aufgebaut werde. Voraussetzung sei dafür eine gesicherte Finanzierung. Diese aber ist zum jetzigen Zeitpunkt mehr als ungewiss.

Die Einzelteile der historischen Mühle sind auf einem Werkhof der Stadt eingelagert.

Julia Pennigsdorf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es ist Freitagmittag, die Sonne scheint, und die Luft ist angenehm warm. Etwa die Hälfte der Fachschüler am Diakonie-Kolleg Hannover ist mit Stühlen bepackt und zieht lachend und erzählend über den Parkplatz zwischen Annastift und Stephansstift.

08.10.2010

Ein maskierter Mann hat am Freitagmorgen eine Postagentur in Hannover-Kleefeld überfallen. Mit einer Schusswaffe bedrohte er einen Angestellten und floh mit der Beute.

08.10.2010

Der Verein Stattreisen führte in einem Rundgang durch die Historie des Zooviertels. Der Rundgang begann in der Musikhochschule am Emmichplatz, führte durch mehrere Straßen des Viertels und endete am Zoo.

08.10.2010