Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Hoher Sachschaden bei zwei Bränden in Hannover

Feuer in Jugendtreff und Wohnhaus Hoher Sachschaden bei zwei Bränden in Hannover

Die Feuerwehr Hannover musste in der Nacht zum Sonnabend gleich zwei Brände im Nordosten der Landeshauptstadt bekämpfen. Es enstand ein Sachschaden von etwa 140.000 Euro, Menschen wurden nicht verletzt.

Voriger Artikel
Pinocchio für den jungen Bücherwurm Liam aus Misburg
Nächster Artikel
Lieferant schreit Räuber in die Flucht

Bei dem Feuer im Jugendtreff im Sahlkamp entstand ein Sachschaden von 125.000 Euro.

Quelle: Tim Schaarschmidt

Sahlkamp/List. Am Freitagabend gegen 23 Uhr wurde die Feuerwehr Hannover zu einem Brand in der Matthiasstraße in der List gerufen. Der Treppenraum eines Mehrfamilienhauses war bei Eintreffen der Rettungskräfte bereits stark verqualmt, es handelte sich offensichtlich um einen Kellerbrand. Da der Brandherd zunächst nicht lokalisiert werden konnte, wurden die 16 Bewohner des Hauses vorsorglich aus ihren Wohnungen ins Freie gebracht und durch den Rettungsdienst betreut.

"Die Brandbekämpfung gestaltete sich schwierig, da der Keller bis unter die Decke mit Gerümpel vollgestellt war", heißt es im Einsatzbericht der Feuerwehr. Die Löscharbeiten dauerten bis 2 Uhr in der Nacht. Die Anwohner konnten erst in ihre Wohnungen zurück, nachdem die Rettungskräfte das Gebäude mit Lüftern von letzten Rauchschwaden befreit hatten.

Die Ursache des Feuers ist noch unklar. Der Sachschaden beträgt etwa 15.000 Euro, verletzt wurde niemand.

Noch während die Arbeiten in der Matthiasstraße liefen, kam es zu einem weiteren Feuer: Ein Papiercontainer im Sahlkamp war in Brand geraten, die Flammen griffen auf einen nahe gelegenen Jugendtreff über.

Dort mussten die Einsatzkräfte durch ein Fenster in das Gebäude eindringen und die Deckenverkleidung aufreißen um den Brandherd zu finden. Ein Schwelbrand in der Dachdämmung führte zu großer Hitze und Rauchausbreitung im Gebäude. "Die Temperaturen waren so groß, dass in den direkt betroffenen Räumen Plastikteile verschmorten und die Isolierung von Elektrokabeln nicht mehr vorhanden war" berichtete die Feuerwehr am Sonnabend.

Das Feuer verursachte einen Schaden von rund 125.000 Euro. Wie die Polizei in Hannover am Samstagmorgen mitteilte, ist die Ursache für den Brandausbruch noch nicht bekannt.

Menschen wurden auch bei diesem Brand nicht verletzt.

jhf/frx (mit: dpa)

Dieser Artikel wurde aktualisiert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ost
Region Hannover