Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Ost In diesen Schulen wird während der Ferien gebaut
Hannover Aus den Stadtteilen Ost In diesen Schulen wird während der Ferien gebaut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:22 04.08.2011
Anzeige
Hannover Ost

Der städtische Fachbereich Gebäudemanagement nutzt die Sommerferien wieder, um verschiedene Bauprojekte in Hannovers Schulen und Kindertagesstätten voranzubringen. Insgesamt betreibt die Stadt 17 Projekte mit einem Gesamtumfang von 104 Millionen Euro. Die Mittel für den Neubau, Umbau und die Sanierung der städtischen Einrichtungen stammen aus dem Konjunkturprogramm II und dem Landesprogramm Schulinfrastruktur. Außerdem wurden Aufträge im Wert von rund 46 Millionen Euro im Rahmen einer Öffentlich Privaten Partnerschaft (ÖPP) vergeben.

In folgenden Schulen im Bereich des Stadt-Anzeigers Ost wird derzeit gebaut:

• Gymnasium Ricarda-Huch-Schule: Der Mensa-Anbau für das Gymnasium am Bonifatiusplatz in der List steht bereits, die dazugehörige Außenanlage soll bis zum Ende der Sommerferien fertig werden. Die Sanierung des Altbaus ist bis zum Herbst 2012 geplant. Geschätzte Gesamtkosten: 10,1 Millionen Euro.

• Grundschule Hinrich-Wilhelm-Knopf-Schule: Bis Ende August werden noch Restarbeiten durchgeführt, ansonsten ist der laut Stadtverwaltung 1,9 Millionen Euro teure Umbau am Schweriner Platz in Kleefeld weitgehend abgeschlossen. Seit März 2010 entstanden eine Mensa mit Sozial- und Nebenräumen sowie zwei Treppentürme mit Fluchtwegen.

• Grundschule Fridtjof-Nansen-Schule: Zwei Jahre dauerte die Gesamtsanierung der Grundschule an der Leipziger Straße in Vahrenheide. Die Mensa soll im August, die Außenanlagen sollen im September fertig gestellt werden. Geplante Gesamtkosten: 6,7 Millionen Euro.

• Kindertagesstätte Waldstraße: Für 3,45 Millionen Euro wird die Kita Waldstraße in Misburg-Nord noch bis Spätsommer 2012 saniert und umgebaut.

• Kindertagesstätte Am Welfenplatz: In der Kita Am Welfenplatz in der List entsteht ein Anbau für eine neue Krippengruppe und eine Küche. Die Kosten dafür betragen mehr als eine Million Euro; 826 000 Euro zahlt die Stadt Hannover, 201 000 Euro das Land Niedersachsen.

• Kindertagesstätte Rut-Bahlsen-Zentrum: Eine Kita mit fünf Gruppen entsteht bis Februar 2012 im Heideviertel. Die 3,6 Millionen Euro Baukosten teilen sich die Rut- und Klaus-Bahlsen-Stiftung (2,88 Millionen Euro), das Land Niedersachsen (348 000 Euro) und die Stadt Hannover (372 000 Euro).

Christian Link

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bauarbeiter an den Schulen in Hannover Ost müssen nachsitzen: Die Fertigstellung der Grundschule Groß-Buchholzer Kirchweg wird sich voraussichtlich bis Ende September hinziehen, und auch in der List müssen sich Schüler und Lehrer auf andauernde Bauarbeiten nach den Ferien einstellen.

04.08.2011

Ein 45-jähriger Mann hat am Mittwochmorgen eine 66-Jährige vor dem Ertrinken gerettet. Die Frau war gegen 9.30 Uhr in den Mittellandkanal gesprungen.

03.08.2011

Die Polizei Hannover hat am frühen Mittwochmorgen zwei mutmaßliche Rollerdiebe auf dem Gelände der IGS Roderbruch geschnappt. Einer der beiden gilt als jugendlicher Intensivtäter.

03.08.2011
Anzeige