Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Ost Erdarbeiten am De-Haen-Platz in Hannover gehen weiter
Hannover Aus den Stadtteilen Ost Erdarbeiten am De-Haen-Platz in Hannover gehen weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:53 14.06.2018
Der De-Haen-Platz muss an vielen Stellen saniert werden. Quelle: Uwe Dillenberg
Anzeige
List

Erdreicharbeiten im Bereich des De-Haen-Platzes in der List haben sowohl Anlieger als auch den Bezirksrat Vahrenwald-List auf den Plan gerufen. In der jüngsten Sitzung des Gremiums wollte die Fraktion der Grünen von der Verwaltung wissen, ob die Sanierung im Zusammenhang mit dem Austausch kontaminierten Erdreichs der vergangenen Jahre in Verbindung steht. Zudem wollten die Stadtteilpolitiker wissen, wann die Gesamtsanierung abgeschlossen sein wird und ob noch Klagen von Eigentümern, die sich gegen die Sanierung wehren, vor dem Verwaltungsgericht anhängig sind.

Für die Verwaltung erläuterte Bezirksratsbetreuer Peter Meyer, dass es sich bei den Arbeiten Anfang des Jahres um Sanierungsmaßnahmen im Zusammenhang mit der sogenannten Gesamtsanierung am De-Haen-Platz gehandelt hat. „Es wurde in dem Bereich geringfügig Boden abgetragen, danach wurde die Fläche zur Sicherung mit Geotextil abgedeckt.“ Der sanierungspflichtige Hausbesitzer habe sich nicht an der durch die Region Hannover organisierten Gesamtsanierung beteiligt. Laut Meyer sind zudem bei fünf Grundstücken in dem betroffenen Gebiet die Eigentümer nicht zum Abschluss eines Sanierungsvertrages bereit. „Hier mussten seitens der Region entsprechende Verfügungen erlassen werden“, betonte Meyer. Eine Klage sei diesbezüglich noch vor dem Verwaltungsgericht anhängig, alles anderen seien rechtskräftig abgewiesen worden.

Meyer erklärte zudem, dass derzeit noch zwei Grundstücke ausstehen, die im Zusammenhang mit den Arbeiten am De-Haen-Platz saniert werden müssen. Eines wird gerade dafür vorbereitet, „über den Abschluss der Arbeiten an dem anderen Grundstück können wir derzeit noch keine Aussage machen.“

Von Susanna Bauch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das St. Antonius-Kloster in Kleefeld beherbergt schon seit Längerem keine Mönche mehr. Mittlerweile wird es anderweitig genutzt – und die Gemeinde feiert dessen 90-jähriges Bestehen.

17.06.2018

Die Spedition Dachser will über die toten Winkel eines LKWs aufklären und hat dafür ein Projekt an der Grundschule Mengendamm gestartet. Der große Teil, den ein Fahrer nicht einsehen kann, überraschte die Kinder.

17.06.2018

Baustelle Sporthalle: Die Integrierte Gesamtschule Roderbruch wird noch in den nächsten Jahren mit der Sanierung ihrer Sporthallen beschäftigt sein. Eine Zusage hat Schulleiterin Brigitte Naber allerdings von der Stadt erhalten.

15.06.2018
Anzeige