Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Ost Diese Poller sorgen für Diskussionen
Hannover Aus den Stadtteilen Ost Diese Poller sorgen für Diskussionen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:15 16.12.2018
Clementinenhaus-Geschäftsführerin Birgit Huber steht ratlos auf dem kleinen Platz zwischen Kollenrodt- und Lützerodestraße. Quelle: privat
List

Seit einigen Wochen ist eine Fläche gegenüber dem Clementinenhaus an der Kollenrodtstraße abgepollert, die lange ohne Zwischenfälle als Parkfläche genutzt wurde. Die Verwaltung hat die Pfosten an der Ecke zur Lützerodestraße in einem großzügigen Halbrund einbetoniert, geschützt wird jetzt eine unansehnliche Brachfläche. Diese Maßnahme hat nicht nur für Unverständnis bei den Anwohnern gesorgt.

Auch Clementinenhaus-Geschäftsführerin Birgit Huber kann das nicht nachvollziehen und hat sich ratlos auf den kleinen Platz zwischen Kollenrodt- und Lützerodestraße gestellt, auf dem jetzt nur noch ein Papierkorb eingezäunt ist.„Es fehlen hier dringend Parkplätze für unser Krankenhaus. Für Besucher hätte man hier mindestens sechs oder acht markierte Parkplätze schaffen können, tagsüber gern auch mit Parkuhren bewirtschaftet, um ein wenig Entlastung bei dem hier herrschenden Parkraummangel zu schaffen.“ Einen Gefahrenpunkt oder einen anderen Grund für diese Sperrzone kann die Klinikmanagerin jedenfalls nicht erkennen. Bei der Abpollerung handele es sich um eine Maßnahme der Schulwegsicherung, der Knotenpunkt sei unübersichtlich gewesen“, erklärt Stadt-Sprecherin Michaela Steigerwald. „Auf Drängen der Eltern der Grundschule am Welfenplatz haben wir die Poller errichtet.“

Von Susanna Bauch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Bezirksrat Bothfeld-Vahrendheide hat über 35 Haushaltanträge für 2019/2020 abgestimmt. Mehr Geld, Schulräume und Kultur stehen ganz oben auf der Wunschliste an den Rat der Stadt.

07.12.2018

Nach fast zweijähriger Suche hat der Bildungsverein eine neue Bleibe gefunden. Die zweitgrößte Volkshochschule Niedersachsens zeigt 2019 in die Marienstraße/Ecke Stadtstraße.

07.12.2018

Die Leibnizschule in der List hat die Auszeichnung das „Hannoversche Lesezeichen“ für Leseförderung bekommen. Die fünfte Klassen der Leibnizschule arbeitet auch mit der Stadtteilbibliothek zusammen.

07.12.2018