Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Polizei nimmt Graffitisprayer in Hannover fest

Lärmschutzwand besprüht Polizei nimmt Graffitisprayer in Hannover fest

Die Polizei Hannover hat am Mittwoch gegen 3.00 Uhr zwei 19-Jährige festgenommen. Sie stehen im Verdacht, kurz zuvor eine Lärmschutzwand der Gleisanlage an der Kleefelder Straße im Zooviertel mit Graffiti besprüht zu haben.

Voriger Artikel
MHH bietet schnelle Hilfe für schmerzende Hände
Nächster Artikel
Daniel Koch ist Spielmacher der Jugendnationalmannschaft im Rugby
Quelle: Tim Schaarschmidt (Symbolbild)

Hannover. Ein 70-jähriger Zeuge hatte die jungen Männer aus seinem Haus beobachtet und die Polizei alarmiert. Die Beamten trafen die 19-Jährigen noch vor Ort an und nahmen sie vorläufig fest. Bei einem der Tatverdächtigen wurden typische Sprayerutensilien gefunden. Im Bereich der Gleisanlage an der Lärmschutzwand sowie einer angrenzenden Mauer stellten die Beamten mehrere frische Graffiti fest.

Einer der Tatverdächtigen ist bereits im Zusammenhang mit Sachbeschädigungen durch Graffiti polizeilich in Erscheinung getreten. Beide machten bislang keine Angaben zu den Vorwürfen, sie wurden im Anschluss der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt. Gegen sie wird jetzt wegen Sachbeschädigung ermittelt. Darüber hinaus müssen sie damit rechnen, den entstandenen Schaden zu bezahlen.

tfi

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ost
Region Hannover