Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Sanierung in der List hinter dem Zeitplan zurück

Belasteter Boden Sanierung in der List hinter dem Zeitplan zurück

Die Sanierung des belasteten Bodens rund um den Lister De-Haën-Platz droht sich zu verzögern. Am Freitag informierte die zuständige Region Hannover die betroffenen Eigentümer über „Änderungen im Zeitplan der Baumaßnahme“. Davon berührt sind die Eigentümer, die die Sanierung von der Region durchführen lassen.

Voriger Artikel
Junge Männer rauben 16-Jährigen aus
Nächster Artikel
Brandstifter sucht Jugendzentrum Sahlkamp heim

Die Sanierung in der List ist hinter dem Zeitplan zurück.

Quelle: Rainer Surrey

List. Zurückzuführen sind die Änderungen im Zeitplan offenbar auf Verzögerungen bei der Erstellung der sogenannten Ausführungsplanung. Diese Planung, die von der Ingenieurgesellschaft Mull + Partner ausgeführt worden ist, hätte dem Vernehmen nach bereits im Frühjahr oder spätestens im Sommer vorliegen sollen. Fertig geworden ist sie stattdessen erst in diesen Tagen. Ursprünglich hatte die Region noch in diesem Jahr den Auftrag für die Sanierung der 31 Privatgrundstücke an eine Fachfirma vergeben wollen. Das wird nun nicht mehr klappen.

Trotzdem will die Region versuchen, den angestrebten Termin für den Beginn der Sanierung im Frühjahr 2012 zu halten. „Wir bemühen uns derzeit, einen Teil des terminlichen Verzugs durch Änderungen in der Umsetzung der Sanierungsmaßnahme wieder aufzufangen“, sagte Regionsumweltdezernent Axel Priebs am Freitag. Wie es hieß, soll unter anderem die Fällung von rund 30 Bäumen auf den verschiedenen Grundstücken aus der Ausschreibung ausgegliedert und vorgezogen werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
„Messen mit zweierlei Maß“
Foto: Die Bürgerinitiative "Gegen Altlasten in der List" kritisiert die Verzögerung bei der Sanierung des ´De-Haën-Platzes.

Die Bürgerinitiative (BI) „Gegen Altlasten in der List“ übt scharfe Kritik an den Verzögerungen bei der Altlastensanierung rund um den De-Haën-Platz. Die Region hatte in der vergangenen Woche mitgeteilt, dass die Ausschreibung des Auftrages nicht mehr wie geplant in diesem Jahr über die Bühne gehen könne.

mehr
Mehr aus Ost
Region Hannover