25°/ 14° sonnig

Navigation:
Schwimmbad in Hannover schließt im Sommer wegen Renovierung
Mehr aus Ost

Anderten Schwimmbad in Hannover schließt im Sommer wegen Renovierung

Die Unterdecke des Schwimmbads im Anderter Schulzentrum am Eisteichweg in Hannover muss dringend erneuert werden – und das soll in den Sommerferien geschehen.

Voriger Artikel
Liliencronplatz in Hannover wird zum Stadtteilfest eröffnet
Nächster Artikel
Mehr Betreuung für Kita-Kinder in Hannover

Nach den Sommerferien können sich schul- und Vereinsschwimmer im alten Hallenbad am Eisteichweg über eine neue Decke freuen.

Quelle: HAZ

Die Unterdecke des Schwimmbads im Anderter Schulzentrum am Eisteichweg muss dringend erneuert werden – und das soll in den Sommerferien geschehen. Diesem 361 000 Euro teuren Vorhaben hatte auch der Bezirksrat Misburg-Anderten einmütig zugestimmt. Während der Arbeiten bleibt die Schwimmhalle, die Ende der sechziger Jahre gebaut worden war, gesperrt. In diesem Zeitraum wird sie ohnehin nicht zu Übungszwecken von Schulen und Vereinen genutzt.

Die sanierungsbedürftige Unterdecke der eingeschossigen Schwimmhalle befindet sich in 5,60 Meter Höhe oberhalb des 25 mal 12,5 Meter-Beckens mit Ein-Meter-Sprungbrett. Sie besteht aus beschichteten Metallpaneelen, die zum Teil verrostet sind. Auch die Akustikauflagen aus Mineralfasern haben unter der hohen Luftfeuchtigkeit gelitten und genügen den heutigen Anforderungen nicht mehr. Außerdem reicht die Tragfähigkeit der Decke nicht mehr aus. Deshalb soll die gesamte Unterdecke ausgebaut und durch eine ballwurfsichere Paneeldecke – im Hallenbad trainieren auch die Wasserballer des TSV Anderten – einschließlich neuer Akustikmatten aus Mineralfasern ersetzt werden. Im Zuge der Bauarbeiten will die Stadt zudem eine Türöffnung an der Westseite der Empore einbauen, die für einen zweiten Rettungsweg notwendig ist. Auch Lüftungsanlage und Deckenbeleuchtung sollen erneuert werden.

Das Anderter Hallenbad wurde 1966 als eines der ersten Hallenbäder in der Region Hannover gebaut. In den Anfangszeiten war das Bad teilweise so voll, dass es lange Schlangen und Einlassstops gab. Ende der achtziger Jahre war die Halle am Eisteichweg wie andere Bäder in Hannover nicht mehr rentabel – es gab inzwischen viele Schwimmbäder in Hannover. Zwischenzeitlich stand das Anderter Bad sogar vor dem Aus.

Seit 1990 ist die Betriebsführungsgesellschaft des TSV Anderten Betreiber des Schwimmbads; die bauliche und technische Instandhaltung ist aber laut Vertrag Aufgabe der Stadt, die das Bad 2010 mit 41 200 Euro bezuschusst hat. Die in die Jahre gekommene Schwimmhalle übernimmt für das Schul- und Vereinsschwimmen im Stadtteil eine wichtige Funktion. Im Vorjahr wurde die Halle von knapp 50 000 Vereinssportlern, gut 15 000 Schülern und rund 20 000 privaten Badegästen genutzt. Das war mit zusammen rund 85 000 Besuchern die höchste Nutzerzahl seit 20 Jahren.

Während der Sommerferien können Schwimmer ins Misburger Bad, das der Optisport Health Club seit 2009 betreibt, ausweichen. Die Halle ist zwar vom 15. Juni bis 15. August geschlossen, das Freibad hat jedoch von 6.30 Uhr bis 20 Uhr und am Wochenende von 8 Uhr bis 20 Uhr geöffnet.

Veronika Thomas, Manuel Becker

Voriger Artikel Voriger Artikel
Nächster Artikel Nächster Artikel
Anzeige

Streifzug durch die List

Hohe Altbauten, eine belebte Fußgängerzone – und der Leibniz-Keks: Das ist Hannover-List.mehr

Region Hannover