Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Unbekannte kippen in Hannover zwei Autos um

Täter flüchten unerkannt Unbekannte kippen in Hannover zwei Autos um

Ein schwerer Fall von Vandalismus beschäftigt die Polizei seit Sonntag: Unbekannte haben am frühen Sonntagmorgen im Zooviertel und der Oststadt zwei geparkte Autos umgekippt. Der Schaden beläuft sich auf 12.500 Euro. Die Hintergründe für die Taten sind noch völlig unklar.

Voriger Artikel
Ferienspaß in der Schule
Nächster Artikel
Bande überfallt 35-Jährigen in der List

Unbekannte haben in Hannover zwei Autos umgekippt.

Quelle: Tim Schaarschmidt (Symbolbild)

Hannover. Ein Anwohner hatte gegen 4.15 Uhr beobachtet, wie ein dunkler VW Lupo an der Friedenstraße/Ecke Hindenburgstraße stoppte. Vier Personen seien ausgestiegen und hätten sich an einem kleinen Mercedes Smart zu schaffen gemacht. Noch ehe sich der Zeuge versah, hatten die Männer den Kleinwagen mit vereinten Kräften umgestoßen. Der Anwohner informierte die Polizei. Auf dem Weg zum Tatort sahen die Beamten an der Hohenzollernstraße noch einen weiteren Wagen, der umgekippt war. Bei diesem handelte es sich ebenfalls um einen Kleinwagen, einen Peugeot 107. Von den Tätern fehlte jede Spur. Der Peugeot wurde abgeschleppt. Der Smart konnte von mehreren Polizisten wieder auf seine Räder gestellt werden. Nach Angaben eines Polizeisprechers hatten sich die Besitzer der Autos bis Sonntagabend noch nicht gemeldet. „Bei dem Motiv kann es sich um alles Mögliche handeln – von einem Racheakt bis hin zu einem Dumme-Jungen-Streich“, sagte der Sprecher.

So oder so wird es die Täter hinsichtlich des hohen Schadens teuer zu stehen kommen. Zudem wird gegen sie strafrechtlich wegen Sachbeschädigung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Ost unter der Telefonnummer 0511-1092717 zu melden.

Dieser Artikel wurde aktualisiert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ost
Region Hannover