Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Verwirrter greift 73-Jährige in Hannover mit Messer an

Misburg-Nord Verwirrter greift 73-Jährige in Hannover mit Messer an

Ein psychisch labiler Mann ist am Sonnabend in Hannover mit einem Messer auf eine 73-jährige Fußgängerin losgegangen. Die Frau war am frühen Morgen in der Waldstraße in Misburg-Nord unterwegs, wo sie auf den Täter traf.

Waldstraße, Hannover-Misburg 52.397062 9.857724
Google Map of 52.397062,9.857724
Waldstraße, Hannover-Misburg Mehr Infos
Nächster Artikel
60-Jähriger schlägt in Hannover Räuber in die Flucht

Die Polizei nahm den offenbar geistig verwirrten Messerstecher fest.

Quelle: Tim Schaarschmidt (Symbolbild)

Hannover. Der 31-Jährige lief zunächst an ihr vorbei, dann packte er die Frau von hinten und legte ihr ein Messer an den Hals. Ein 61-jähriger Anwohner beobachtete den Vorfall und eilte der leicht verletzten Rentnerin sofort zu Hilfe; der Angreifer flüchtete. Polizeibeamte konnten den Täter kurz darauf in der nahegelegenen Rosenstraße aufspüren, zu diesem Zeitpunkt hielt der Mann das Messer noch in der Hand. Die Polizei hatte ihn bereits am Donnerstag vorläufig festgenommen, nachdem er in Misburg einen Audi gestohlen hatte. Vermutlich stand er zu diesem Zeitpunkt unter Drogen. Da er zuvor noch nicht aufgefallen war, ordnete die Staatsanwaltschaft am Freitag die Freilassung des Mannes an. Einen Tag später machte er einen derart verwirrten Eindruck, dass ein Amtsarzt den 31-Jährigen in eine psychiatrische Klinik einwies.

Dieser Artikel wurde aktualisiert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ost
Von Redakteur Vivien-Marie Drews

Region Hannover